Gefüllte Salatblätter

Toll, was alles in so ein Salatblatt passt: Bohnenpüree, scharfes Tomatenhack und kross gebratener Speck. Mund auf, Augen zu und genießen!
0
Aus Für jeden Tag 8/2013
Kommentieren:
Gefüllte Salatblätter
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Strauchtomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Chilischote
  • 4 Stiele Petersilie
  • 6 Scheiben durchwachsener Speck
  • 250 g Rinderhack
  • 3 Tl edelsüßes Paprikapulver
  • grobes Meersalz
  • 1 Dose weiße Bohnenkerne, (425 g EW)
  • 7 El Olivenöl
  • 3 El Zitronensaft
  • 1 Kopfsalat
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Nährwert

Pro Portion 893 kcal
Kohlenhydrate: 27 g
Eiweiß: 46 g
Fett: 66 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebel fein würfeln. Tomaten auf der groben Seite einer Küchenreibe raspeln. Knoblauch fein reiben. Chili in feine Ringe schneiden. Petersilie abzupfen und fein hacken.
  • Speck in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer bis starker Hitze knusprig braun ausbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Hack ins heiße Speckfett geben, krümelig braun anbraten. Zwiebeln, Knoblauch, 2 Tl Paprikapulver und Chili zugeben, kurz mitdünsten. Geraspelte Tomaten zugeben, salzen und 5–8 Min. offen bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  • Bohnen abgießen, mit 3 El Öl, 2 El Zitronensaft und Salz in einem Blitzhacker sehr fein pürieren. Mit Salz und evtl. Zitronensaft abschmecken. Kopfsalat putzen, in einzelne Blätter zepflücken, gründlich waschen und trocken schleudern. Petersilie und 2 El Olivenöl zur Hacksauce geben, mit Salz und evtl. Pfeffer abschmecken. Bohnenpüree in die Salatblätter verteilen. Hacksauce darauf verteilen und mit Speck belegen. Mit etwas Paprikapulver bestreuen und mit restlichem Öl beträufelt servieren.
  • Das Bohnenpüree schmeckt auch super als Dip zu geröstetem Baguette.
nach oben