Orientalische Rinderbuletten

Cashewkerne, Sultaninen und Paprikapaste machen die Buletten zur Überraschung! Dazu passt Gedünsteter Mangold.
32
Aus Für jeden Tag 8/2013
Kommentieren:
Orientalische Rinderbuletten
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 30 g geröstete, gesalzene Cashewkerne
  • 30 g Sultaninen
  • 1 Zwiebel
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 100 g Sahnejoghurt
  • 1 Ei, (Kl. M)
  • Salz
  • 1 Tl Harissa, (scharfe Paprikapaste)
  • 4 Stiele Petersilie
  • 3 El Olivenöl
  • 1 halbierte Knoblauchzehe, (ungeschält)

Zeit

Arbeitszeit: 25 Min.

Nährwert

Pro Portion 394 kcal
Kohlenhydrate: 9 g
Eiweiß: 24 g
Fett: 29 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • 30 g geröstete gesalzene Cashewkerne und 30 g Sultaninen fein hacken. 1 Zwiebel fein würfeln. 400 g Rinderhack, 100 g Sahnejoghurt, 1 Ei (Kl. M), Zwiebeln, Sultaninen, Cashewkerne, etwas Salz und 1 Tl Harissa (scharfe Paprikapaste) verkneten. Blättchen von 4 Stielen Petersilie abzupfen, fein hacken, unterkneten, Masse mit Salz und evtl. Harissa würzig abschmecken. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  • Hackmasse mit leicht angefeuchteten Händen zu 8–10 Frikadellen formen. In 3 El heißem Olivenöl von jeder Seite 5–6 Min. braten, dabei 1 halbierte Knoblauchzehe (ungeschält) mitbraten. Frikadellen herausheben und auf einem Blech auf mittlerer Schiene garen. Inzwischen Bratsatz mit 125 ml Wasser ablöschen und gut aufkochen. Frikadellen mit dem Sud servieren.