Aprikosen-Johannisbeer-Kuchen

Vollreife Früchte auf leckerem Quarkteig und Mandeln obendrauf. Schnell zugreifen!
16
Aus Für jeden Tag 8/2013
Kommentieren:
Aprikosen-Johannisbeer-Kuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 20 Stücke
  • 1 kg Aprikosen
  • 300 g rote Johannisbeeren
  • 200 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • Salz
  • 4 Eier , (Kl. M)
  • 400 g Mehl
  • 1 Pk. Backpulver, (am besten Weinsteinbackpulver)
  • 250 g Quark, (20 % Fett)
  • 4 El Orangensaft
  • 40 g gehackte Mandeln
  • 100 g Aprikosenkonfitüre

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.
plus Back- und Kühlzeit

Nährwert

Pro Stück 261 kcal
Kohlenhydrate: 33 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 10 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Aprikosen halbieren und entsteinen. Johannisbeeren von den Rispen streifen. Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen.
  • Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers 6–8 Min. sehr cremig rühren. Eier nacheinander jeweils 1 Min. gut unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, mit dem Quark und 2 El Orangensaft unterrühren. Teig gleichmäßig auf ein gefettetes Blech (40 x 30 cm) streichen (am besten mit einer Teigkarte). Mit den Aprikosen belegen, mit den Johannisbeeren bestreuen. Mandeln darüber verteilen. Im heißen Ofen auf der untersten Schiene 35–40 Min. backen.
  • Konfitüre und restlichen Orangensaft aufkochen. Den heißen Kuchen mit der Konfitüre bestreichen und etwas abkühlen lassen. Am besten lauwarm mit Schlagsahne servieren.