Gedeckter Himbeerkuchen

Frische Beeren und saftige Eier-Mandel-Creme – so schmeckt ein Stück vom Glück.
21
Aus Für jeden Tag 8/2013
Kommentieren:
Gedeckter Himbeerkuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 10 Portionen
  • 270 g Mehl, plus Mehl zum Ausrollen
  • 60 g Puderzucker, plus 1 El Puderzucker zum Verzieren
  • Salz
  • 125 g kalte Butter in kleinen Stücken
  • 5 Eier , (Kl. M)
  • 300 g Himbeeren
  • 250 g weiche Butter
  • 230 g Zucker
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 250 g gemahlene Mandeln

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.
plus Kühl- und Backzeit

Nährwert

Pro Portion 707 kcal
Kohlenhydrate: 55 g
Eiweiß: 12 g
Fett: 46 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • 250 g Mehl, Puderzucker und 1 Prise Salz mischen. Kalte Butter und 1 Ei zugeben, erst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen und flach drücken. In Klarsichtfolie gewickelt 30 min. kalt stellen.
  • Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rund (30 cm Ø) ausrollen. In eine gefettete Springform (26 cm Ø) legen und dabei vorsichtig an den Rand drücken. Teig in der Form erneut 30 min. kalt stellen.
  • Himbeeren verlesen. Weiche Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers mind. 5 min. schaumig schlagen. 4 Eier nacheinander jeweils 30 Sek. lang unterrühren. Mandeln und 20 g Mehl unterheben.
  • Die Hälfte der Mandelmasse in die Springform geben. Himbeeren darauf verteilen und mit der restlichen Mandelmasse bedecken. Im heißen Ofen bei 170 Grad (Umluft 160 Grad) auf einem Rost im unteren Ofendrittel 1:20 Std. backen. In der Form vollständig abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen und mit Schlagsahne servieren.
  • Doppelt gut für den großen Kaffeeklatsch bereiten Sie einfach die doppelte Menge Mürbeteig zu und backen die Pfirsichtarte (siehe Rezept: Pfirsich-Tarte) gleich mit. Der Teig lässt sich aber auch prima einfrieren.