Tomaten-Auberginen-Pasta mit Pfifferlingen

Das Gemüse röstet im Ofen und bildet dabei eine leicht karamellige Note. Mit Ricotta und gebratenen Pfifferlingen ein Genuss!
32
Aus essen & trinken 8/2013
Kommentieren:
Tomaten-Auberginen-Pasta mit Pfifferlingen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 kg Tomaten
  • 1 El brauner Zucker
  • 500 g Auberginen
  • 9 El Olivenöl
  • Salz
  • 4 Stiele Thymian
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • Pfeffer
  • 150 g Ricotta
  • 2 Tl abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 60 g Pecorino
  • 300 g Pfifferlinge
  • 400 g Spaghetti
  • 6 Stiele Basilikum

Zeit

Arbeitszeit: 75 Min.
plus Garzeit 1 Stunde

Nährwert

Pro Portion 770 kcal
Kohlenhydrate: 88 g
Eiweiß: 26 g
Fett: 33 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Die Stielansätze aus den Tomaten schneiden, Tomaten halbieren. ein Backblech mit Zucker ausstreuen. Die Tomaten auf den Schnittflächen auf das Backblech legen. Auberginen schälen, in ca. 1 cm große Würfel schneiden und mit 2 El Olivenöl und 1 Tl Salz mischen. Auberginen neben die Tomaten auf das Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 240 Grad (Gas 4–5, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von oben 30 Minuten rösten, bis die Haut der Tomaten beginnt, schwarz zu werden. Backblech herausnehmen, die Haut von den Tomaten ziehen.
  • Tomaten mit einer Gabel zerteilen und mit den Auberginen mischen. Thymianblättchen abzupfen und grob hacken. Knoblauch in scheiben schneiden. 1 Zwiebel fein würfeln und mit dem Knoblauch, 3 El Olivenöl, Salz und Pfeffer auf das Backblech geben. im Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der mittleren Schiene weitere 20 Minuten garen. Ricotta mit Thymian und Zitronenschale glatt rühren. Pecorino in feine Scheiben hobeln. Pfifferlinge putzen, größere Pilze halbieren oder vierteln. Restliche Zwiebel fein würfeln.
  • Spaghetti nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Inzwischen 2 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Pilze zugeben und 3–4 Minuten braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zwiebeln nach 2 Minuten zugeben und mitbraten. Pfifferlinge herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen und zur Tomatensauce geben. Basilikumblätter von den Stielen zupfen.
  • Nudeln mit der Sauce und der Hälfte des Basilikums mischen und auf Tellern verteilen. Mit dem restlichen Olivenöl beträufeln und mit Ricotta, Pecorino und restlichen Basilikumblättern bestreut servieren.
nach oben