Crostini mit gelbem Paprikapüree und Schinken

Crostini mit gelbem Paprikapüree und Schinken
Foto: Thorsten Suedfels
Eine wunderbare Kombi aus süß und pikant, weich und knusprig, fruchtig und herzhaft – großartig zu Wein!
Fertig in 40 Minuten plus Kühlzeit 2-3 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 152 kcal, Kohlenhydrate: 15 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
12
Einheiten

gelbe Paprikaschoten

El El Zitronensaft

El El Olivenöl

Tl Tl brauner Zucker

El El süßer Senf

Salz

Pfeffer

g g Honigmelonen

rote Zwiebel

Stiel Stiele Estragon

g g Rauke (fein)

El El Weißweinessig

Tl Tl Honig (flüssig)

Scheibe Scheiben Ciabatta

Scheibe Scheiben San-Daniele-Schinken (ersatzweise Parmaschinken)

Außerdem

Gefrierbeutel

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Paprikaschoten putzen, vierteln und entkernen. Paprikaviertel mit der Hautseite nach oben auf einem Blech unter dem vorgeheizten Backofengrill 8–10 Minuten rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Im Gefrierbeutel 5 Minuten ausdämpfen lassen, häuten und grob schneiden. Dabei den austretenden Saft auffangen. Paprika mit dem aufgefangenen Paprikasaft, Zitronensaft und 1 El Wasser in einem hohen Gefäß sehr fein pürieren.
  2. Paprikapüree mit 1 El Olivenöl und braunem Zucker in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren 6–8 Minuten einkochen. Senf unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Abgedeckt 2–3 Stunden kalt stellen.
  3. Inzwischen die Honigmelone schälen, entkernen und fein würfeln. Zwiebel sehr fein würfeln, in einem Sieb mit heißem Wasser überbrühen und abtropfen lassen. Estragonblätter abzupfen und fein hacken. Rauke putzen, waschen und trockenschleudern. Restliches Olivenöl mit Essig, Honig und 1 El Wasser verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Honigmelone, Zwiebeln, Estragon und Rauke mit der Vinaigrette mischen.
  4. Die Brotscheiben im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3–4, Umluft 200 Grad) auf der mittleren Schiene 3–5 Minuten goldbraun rösten und mit dem Paprikapüree bestreichen. Melonenmischung darauf verteilen, mit jeweils einer Scheibe Schinken belegen und servieren.
Tipp Das Paprikapüree lässt sich gut einfrieren. Sie sollten es nach dem Auftauen nur einmal aufkochen. Dann können Sie es als Nudelsauce oder kalt zu Käse servieren. Machen Sie am besten gleich die doppelte Menge!