VG-Wort Pixel

Honigbrot

Für jeden Tag 9/2013
Honigbrot
Foto: Matthias Haupt
Der Liebling aus dem Ofen: Olivenöl, Honig und Kräuter machen das Brot so vielseitig. Es schmeckt süß oder herzhaft belegt.
Fertig in 30 Minuten plus Backzeit

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
10
Scheiben
2

El El Butter

2

Tl Tl getrockneten Kräutern der Provence

3

Eier (Kl. M)

1

Prise Prisen Salz

4

El El brauner Zucker

175

g g Honig

1

Prise Prisen Salz

125

ml ml Olivenöl

150

g g Mehl

1

Tl Tl Backpulver

3

El El Orangensaft

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. 1 Kastenkuchenform (30 cm lang) gründlich mit 1–2 El Butter fetten. Mit 1 Tl getrockneten Kräutern der Provence ausstreuen. 3 Eier (Kl. M) trennen. Eiweiße und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. 1 El braunen Zucker unter Rühren einrieseln lassen und 30 Sek. weiterschlagen. Eischnee kalt stellen.
  2. Eigelbe, 3 El braunen Zucker, 175 g Honig und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers mind. 8 Min. cremig-weiß schlagen. 125 ml Olivenöl in dünnem Strahl zulaufen lassen.
  3. 150 g Mehl, 1 Tl Backpulver und 1 Tl getrocknete Kräuter der Provence mischen und zusammen mit 3 El Orangensaft in mehreren Portionen unter die Eimasse rühren. Eischnee vorsichtig unterheben. Teig in die Kuchenform füllen und im heißen Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf dem Rost im unteren Ofendrittel ca. 40 Min. backen.
  4. 10 Min. in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.