Hackbällchen mit Bohnen und Tomaten

Knackige Bohnen und Hackbällchen mit frischen Tomaten. Der Sattmacher der Saison! Dazu passen Lorbeer­Kartoffeln.
6
Aus Für jeden Tag 9/2013
Kommentieren:
Hackbällchen mit Bohnen und Tomaten
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 30 g gehackte Mandeln
  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 100 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 400 g gemischtes Hack
  • 1 Tl getrockneter Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g Tomaten
  • 300 g Schneidebohnen
  • 6 Stiele Bohnenkraut
  • 3 El Öl
  • 1 Prise Zucker

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.

Nährwert

Pro Portion 436 kcal
Kohlenhydrate: 19 g
Eiweiß: 27 g
Fett: 27 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • 30 g gehackte Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und auf einem Teller abkühlen lassen. 3 Scheiben Toastbrot entrinden, grob schneiden und im Blitzhacker fein zerkleinern. Brösel mit 100 ml Milch mischen. 1 Zwiebel fein würfeln. Die Hälfte der Zwiebelwürfel abgedeckt beiseitestellen. Restliche Zwiebeln in einer Schüssel mit 400 g gemischtem Hack, Milch-Bröseln, Mandeln und 1 Tl getr. Thymian verkneten, mit Salz und Pfeffer würzen. Masse abgedeckt beiseitestellen.
  • Von 500 g Tomaten den Stielansatz entfernen. Tomaten nacheinander kurz in kochendes Wasser geben, herausheben und abschrecken. Tomaten häuten und grob schneiden. 300 g Schneidebohnen putzen und schräg in 2 cm breite Stücke schneiden. 6 Stiele Bohnenkraut mit Küchengarn zusammenbinden.
  • Aus der Hackmasse 12 ovale Hackbällchen formen. In einem flachen Topf 2 El Öl erhitzen. Hackbällchen darin rundum goldbraun anbraten. Bällchen herausheben. 1 El Öl in den Topf geben. Restliche Zwiebelwürfel zugeben, bei mittlerer Hitze glasig braten. Bohnen, Tomaten, Bohnenkraut und 6 El Wasser zugeben. Mit salz und 1 Prise Zucker würzen. Hackbällchen auf das Gemüse setzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 15 Min. schmoren. Bohnenkraut entfernen. Dazu passen Salzkartoffeln.
  • Clever putzen: Wenn Sie Zeit sparen wollen, legen Sie die gewaschenen und trocken geschüttelten Schneidebohnen (auch breite Bohnen genannt) so bündig nebeneinander, dass Spitzen und Enden von mehreren Bohnen mit einem Schnitt gekappt werden können.
nach oben