Pfeffermakrele

Pfeffermakrele
Foto: Matthias Haupt
Gurke, Apfel und Meerrettichsauce machen die Fischschnitte zum Spitzenstarter.
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 432 kcal, Kohlenhydrate: 30 g, Eiweiß: 13 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
6
Portionen

El El Zitronensaft

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

El El Öl

Salz

Pfeffer

Prise Prisen Zucker

Tl Tl Tafelmeerrettich (Glas)

Salatgurke (ca. 300 g)

Zwiebel

rotbackiger Apfel

Bund Bund Schnittlauch

Scheibe Scheiben Pumpernickel (à ca. 60 g)

Tl Tl Butter

g g Pfeffermakrele

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 3 El Zitronensaft, 1 Tl fein abgeriebene Bio-Zitronenschale, 3 El Öl, etwas Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und 3 Tl Tafelmeerrettich (Glas) verrühren. 1 Salatgurke (ca. 300 g) schälen, längs halbieren und entkernen. Die Hälften fein würfeln. 1 Zwiebel fein würfeln. 1 rotbackigen Apfel vierteln, entkernen und fein würfeln, mit Gurken- und Zwiebelwürfeln sofort unter die Sauce mischen. 1 Bund Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, ebenfalls untermischen, evtl. nachwürzen.
  2. 6 Scheiben Pumpernickel (à ca. 60 g) mit je 1 Tl Butter bestreichen, dann halbieren. Die Gurkenmischung darauf verteilen. 300 g Pfeffermakrele von der Haut lösen, in grobe Stücke zerzupfen und auf den Broten verteilen.