Zwetschgenkuchen mit Nussstreuseln

Die Zeit ist reif für saftige Zwetschgen auf nussigem Boden unter Knusperstreuseln. Jetzt backen und Gäste glücklich machen!
33
Aus Für jeden Tag 9/2013
Kommentieren:
Zwetschgenkuchen mit Nussstreuseln
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 10 Stücke
  • 300 g Mehl
  • 220 g Zucker
  • 140 g gemahlene Haselnusskerne
  • 1 Tl Backpulver
  • Salz
  • 200 g kalte Butter in kleinen Stücken
  • 50 g Haselnusskerne
  • 750 g Zwetschgen
  • 0.5 Tl Zimtpulver
  • 1 El Puderzucker

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.
plus Kühl- und Backzeit

Nährwert

Pro Stück 478 kcal
Kohlenhydrate: 48 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 28 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Mehl, 200 g Zucker, gemahlene Haselnüsse, Backpulver und 1 Prise Salz mischen. Butter und 1 El kaltes Wasser zugeben und mit den Knethaken des Handrührers zu einem krümeligen Teig verkneten.
  • 2/3 des Teigs in einer mit Backpapier bespannten Springform (26 cm Ø) gleichmäßig verteilen und mit dem Rücken eines Esslöffels festdrücken. Haselnusskerne grob hacken und mit den Händen unter den restlichen Teig mischen. Den Teig und die ausgelegte Springform 1 Std. kalt stellen.
  • Zwetschgen aufschneiden, vierteln und entsteinen (oder mit einem Zwetschgenentsteiner entsteinen). 20 g Zucker mit dem Zimtpulver mischen. Den Teig in der Springform dicht an dicht mit den Zwetschgen (Hautseite nach unten) belegen. Mit Zimtzucker bestreuen, den restlichen Teig mit den Händen darüberkrümeln. Im heißen Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf einem Rost im unteren Ofendrittel 50–60 Min. goldbraun backen.
  • Den Kuchen in der Form vollständig abkühlen lassen. Dann den Rand vorsichtig von der Form lösen und den Kuchen auf eine Platte geben. Mit Puderzucker bestreut servieren.
  • Superpraktisch: Den Teig können Sie schon am Vortag kneten. Für später: Den fertigen Zwetschgenkuchen können Sie problemlos einfrieren: einfach morgens auftauen lassen und nach Belieben nachmittags bei 100 Grad 15 Minuten erwärmen.

Schritt für Schritt: Zwetschgenkuchen mit Nussstreuseln

Zwetschgenkuchen mit Nussstreuseln
1. Ein Stück Backpapier auf den Springformboden legen, den Rand daraufsetzen, andrücken und verschließen.
Zwetschgenkuchen mit Nussstreuseln
2. Den Teig für den Boden gleichmäßig in der Form verteilen und mit dem Rücken eines Esslöffels gut festdrücken.
Zwetschgenkuchen mit Nussstreuseln
3. Zwetschgenviertel dachziegelartig auf dem Teig verteilen. So bekommt der Kuchen einen schön üppigen Obstbelag.
Zwetschgenkuchen mit Nussstreuseln
4. Restteig mit den Händen zerkrümeln, damit er sich gleichmäßig über den Kuchen streuen lässt.