VG-Wort Pixel

Basilikum-Mousse

essen & trinken 9/2013
Basilikum-Mousse
Foto: Julia Hoersch
Basilikum kann auch süß! probieren Sie es in schaumiger Creme mit Limetten, Ricotta, Sahne und Aprikosenkompott. Ein großes Vergnügen!
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten plus Kühlzeit ca. 5 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 342 kcal, Kohlenhydrate: 33 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 18 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Mousse

3

Blatt Blätter weiße Gelatine

40

g g Freiland-Basilikum

2

Bio-Eier (Kl. M)

40

g g Zucker

Salz

1

Tl Tl Bio-Limettenschale

4

El El Limettensaft

100

g g Ricotta

150

ml ml Schlagsahne

Kompott

300

g g Aprikosen

40

g g Zucker

2

El El Limettensaft

2

El El Aprikosenlikör


Zubereitung

  1. Für die Mousse die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Basilikumblätter abzupfen, 20 Sekunden in kochendem Wasser blanchieren. Sofort abschrecken und gut ausdrücken.
  2. Eier, Zucker, 1 Prise Salz, Limettenschale und -saft in einem Schlagkessel mit einem Schneebesen über dem heißen Wasserbad cremig-dicklich aufschlagen. Ausgedrückte Gelatine unterrühren, Masse 5 Minuten abkühlen lassen. Ricotta einrühren, in 2 gleich große Portionen teilen und abkühlen lassen.
  3. Basilikum zu 1 Portion geben und mit dem Schneidstab fein pürieren. Sahne steif schlagen, in 2 gleich große Portionen teilen. Sahne unterheben, sobald die Massen zu gelieren beginnen. Grüne und weiße Mousse abwechselnd in eine Schüssel füllen und mit einem Löffel marmorieren. Mindestens 4 Stunden abgedeckt kalt stellen.
  4. Aprikosen fürs Kompott halbieren, entsteinen, in Spalten schneiden. Zucker in einer Pfanne hellbraun karamellisieren. Limettensaft, Aprikosenlikör und Aprikosen zugeben und unter Schwenken 2 Minuten leicht kochen lassen. Abkühlen lassen.
  5. 2 Esslöffel in heißes Wasser tauchen, Nocken von der Mousse abstechen. Mit dem Kompott servieren.
Tipp Wenn Sie keine Nocken abstechen, sondern das Dessert in Gläser schichten wollen, reicht 1 Blatt Gelatine.