Basilikum-Mousse

Basilikum-Mousse
Foto: Julia Hoersch
Basilikum kann auch süß! probieren Sie es in schaumiger Creme mit Limetten, Ricotta, Sahne und Aprikosenkompott. Ein großes Vergnügen!
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten plus Kühlzeit ca. 5 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 342 kcal, Kohlenhydrate: 33 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 18 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Mousse

Blatt Blätter weiße Gelatine

g g Freiland-Basilikum

Bio-Eier (Kl. M)

g g Zucker

Salz

Tl Tl Bio-Limettenschale

El El Limettensaft

g g Ricotta

ml ml Schlagsahne

Kompott

g g Aprikosen

g g Zucker

El El Limettensaft

El El Aprikosenlikör

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Mousse die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Basilikumblätter abzupfen, 20 Sekunden in kochendem Wasser blanchieren. Sofort abschrecken und gut ausdrücken.
  2. Eier, Zucker, 1 Prise Salz, Limettenschale und -saft in einem Schlagkessel mit einem Schneebesen über dem heißen Wasserbad cremig-dicklich aufschlagen. Ausgedrückte Gelatine unterrühren, Masse 5 Minuten abkühlen lassen. Ricotta einrühren, in 2 gleich große Portionen teilen und abkühlen lassen.
  3. Basilikum zu 1 Portion geben und mit dem Schneidstab fein pürieren. Sahne steif schlagen, in 2 gleich große Portionen teilen. Sahne unterheben, sobald die Massen zu gelieren beginnen. Grüne und weiße Mousse abwechselnd in eine Schüssel füllen und mit einem Löffel marmorieren. Mindestens 4 Stunden abgedeckt kalt stellen.
  4. Aprikosen fürs Kompott halbieren, entsteinen, in Spalten schneiden. Zucker in einer Pfanne hellbraun karamellisieren. Limettensaft, Aprikosenlikör und Aprikosen zugeben und unter Schwenken 2 Minuten leicht kochen lassen. Abkühlen lassen.
  5. 2 Esslöffel in heißes Wasser tauchen, Nocken von der Mousse abstechen. Mit dem Kompott servieren.
Tipp Wenn Sie keine Nocken abstechen, sondern das Dessert in Gläser schichten wollen, reicht 1 Blatt Gelatine.

Mehr Rezepte