Kartoffel-Kürbis-Pfanne mit Maispoularde und Trauben

Kartoffel-Kürbis-Pfanne mit Maispoularde und Trauben
Foto: Ulrike Holsten
Thymian und rote Zwiebeln schmoren mit, helle Trauben bringen eine willkommene Süße.
Fertig in 45 Minuten plus Garzeit 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 829 kcal, Kohlenhydrate: 36 g, Eiweiß: 55 g, Fett: 48 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Maispoularde (ca. 1,4 kg; vom Metzger in 2 Oberkeulen, 2 Unterkeulen, 2 Flügelstücke und 4 Brustfiletstücke am Knochen geteilt)

El El Olivenöl

El El Limettensaft

Tl Tl Meersalz (grob)

Pfeffer

Tl Tl edelsüßes Paprikapulver

g g rote Zwiebeln

g g Kartoffeln (klein)

g g Hokkaido-Kürbisse

Knoblauchzehen

g g Butter

Lorbeerblätter

Stiel Stiele Thymian

ml ml Wermut (z. B. Noilly Prat)

ml ml Geflügelfond

Salz

g g kernlose helle Trauben

Außerdem

Thymianstiele (zum Garnieren)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Poulardenstücke in eine Schüssel legen, 2 El Öl, Limettensaft, Meersalz, Pfeffer und Paprikapulver dazugeben. Alles mit den Händen gut einmassieren. Kalt stellen.
  2. Zwiebeln vierteln. Kartoffeln schälen, vierteln und in kaltes Wasser legen. Kürbis putzen, Kerne entfernen. Kürbis in 12 Spalten schneiden, Spalten halbieren. Knoblauch andrücken.
  3. 3 El Öl und Butter in einem großen Schmortopf erhitzen, Poulardenstücke darin auf beiden Seiten scharf anbraten und herausnehmen. Restliches Öl zugeben, Zwiebeln, Knoblauch, Lorbeer, 6 Stiele Thymian und abgetropfte Kartoffeln darin bei starker Hitze 2 Minuten braten, mit Pfeffer würzen. Mit Wermut ablöschen und auf die Hälfte einkochen. Ober- und Unterkeulen mit der Hautseite nach oben zugeben, Fond und 100 ml Wasser zugießen, im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der untersten Schiene 20 Minuten offen garen. Kürbis mit Salz und Pfeffer würzen. Kürbis und restliche Poulardenstücke zugeben und weitere 20 Minuten garen.
  4. Restliche Thymianblätter abzupfen und fein hacken. Schmortopf aus dem Backofen nehmen, Thymianstiele, Knoblauch und Lorbeer entfernen. Trauben und Thymianblätter zugeben, eventuell mit Thymianstielen garnieren und servieren.

Mehr Rezepte