Jakobsmuscheln mit Wermut

Für 2 Portionen als Zwischengericht oder als kleiner Hauptgang in einem Menu.
34
Aus essen & trinken 10/2013
Kommentieren:
Jakobsmuscheln mit Wermut
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 6 frische Jakobsmuscheln, in der Schale
  • Salz
  • 200 ml Schlagsahne
  • Pfeffer
  • 1 Msp. Safranfäden
  • 2 Spritzer Zitronensaft
  • 5 Stiele Kerbel
  • 1 El Öl
  • 5 El Wermut, (z. B. Noilly Prat)
  • 1 El Butter
  • 140 g Taglierini, (Bandnudeln)
  • Fleur de sel

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Portion 672 kcal
Kohlenhydrate: 56 g
Eiweiß: 24 g
Fett: 36 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Jakobsmuscheln aus der Schale lösen. Dafür die Klinge eines scharfen Messers zwischen die Schalen schieben, unter der flachen Schale entlangfahren und die Muschel öffnen. Mithilfe eines Löffels das Muschelfleisch mit Innereien herauslösen. Innereien und Corail am Muskel vom Muschelfleisch lösen. Fleisch kurz kalt abspülen und auf Küchenpapier gut abtrocknen.
  • Reichlich Salzwasser aufkochen. Sahne in einer Pfanne aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen, vom Herd ziehen, Safran und Zitronensaft dazugeben. Kerbelblättchen abzupfen, fein hacken.
  • Eine schwere Pfanne (am besten aus Gusseisen) stark erhitzen. Öl zugeben und die Jakobsmuscheln darin von beiden Seiten jeweils 1 Minute bei starker Hitze braten. Muscheln aus der Pfanne nehmen, beiseitestellen. Pfanne leicht abkühlen lassen. Wermut dazugeben und einmal aufkochen lassen. Butter einrühren, Kerbel zugeben und die Jakobsmuscheln darin schwenken. Nicht mehr kochen lassen, sondern die Muscheln nur kurz warm halten.
  • Nudeln ins kochende Wasser geben und nach Packungsanweisung (ca. 2 Minuten) garen. Abgießen und tropfnass in die Sahne geben. Einmal aufkochen, die Nudeln kurz darin schwenken und zusammen mit den Muscheln auf Tellern anrichten. Die Muscheln mit Fleur de sel würzen und sofort servieren.
  • Wer auch den Corail zubereiten möchte, brät ihn – wie die Muscheln – nur kurz an. Hier gibt’s Jakobsmuscheln: Gut sortierte Fischhändler oder das Frischeparadies führen die Kammmuscheln mit und ohne Schalen. Frische sollten Sie vorbestellen.
nach oben