Holunder-Apfel-Streuselkuchen

Schnell zugreifen, bevor er sich verkrümelt. Im Hefeteig überraschen Vanillebutter und Holundergelee. Die Streusel sind durch Hartweizengrieß extra mürbe und kräftig im Geschmack.
26
Aus essen & trinken 10/2013
Kommentieren:
Holunder-Apfel-Streuselkuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Stücke
  • Hefeteig
  • 30 g frische Hefe
  • 80 g Zucker
  • 250 ml Milch, (lauwarm)
  • 500 g Mehl
  • Salz
  • 2 Bio-Eier, (Kl. M)
  • 100 g Butter, (weich)
  • Streusel
  • 150 g Butter
  • 180 g Mehl
  • 60 g Hartweizengrieß
  • 100 g Zucker
  • Vanillebutter:
  • 0.5 Vanilleschote
  • 100 g Butter, (weich)
  • 50 g Puderzucker
  • Apfelbelag
  • 1.5 kg säuerliche Äpfel, (z. B. Boskop)
  • 3 El Zitronensaft
  • Holunderbelag
  • 150 g Holunderbeergelee
  • 2 El Zitronensaft

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.
plus Backzeit 35 Minuten plus Geh- und Kühlzeiten 1:30 Stunden

Nährwert

Pro Stück 323 kcal
Kohlenhydrate: 44 g
Eiweiß: 4 g
Fett: 13 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Hefeteig die Hefe in eine Schüssel bröckeln, mit Zucker und etwas Milch glatt rühren. Mehl, restliche Milch, 1 Prise Salz und die Eier zugeben und mit den Knethaken des Handrührers 1 Minute gut verkneten. Die Butter in Stückchen zugeben und weitere 3-4 Minuten zu einem glatten, recht weichen Teig verkneten. Hefeteig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  • Inzwischen Butter für die Streusel zerlassen. Mit Mehl, Grieß und Zucker in eine Schüssel geben und erst mit den Knethaken, dann mit den Händen zu Streuseln verkneten. Kalt stellen.
  • Für die Vanillebutter die Vanilleschote längs einschneiden und das Mark herauskratzen. Mit Butter und Puderzucker in eine Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührers 5 Minuten sehr cremig rühren. Die Buttermischung in einen Einwegspritzbeutel füllen und bei Zimmertemperatur beiseitelegen.
  • Hefeteig auf ein gefettetes tiefes Backblech (40 x 30 cm) geben, mit bemehlten Händen und eventuell mithilfe einer Backblechrolle gleichmäßig verteilen. Abgedeckt weitere 20 Minuten gehen lassen.
  • Inzwischen die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Viertel längs in ca. 1 cm breite Spalten schneiden. Mit dem Zitronensaft mischen. Holundergelee mit Zitronensaft glattrühren und in einen Einwegspritzbeutel füllen.
  • Im Abstand von ca. 1 cm mit dem Daumen Löcher in den Hefeteig drücken. Von den Butter- und Holundergelee-Spritzbeuteln je eine Spitze abschneiden. In jedes zweite Loch die Butter und in die restlichen Löcher das Gelee spritzen. Dicht an dicht mit den Apfelspalten belegen. Mit den Streuseln bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene 30-35 Minuten backen. Auf dem Blech auf einem Gitter etwas abkühlen lassen. Am besten lauwarm servieren.
nach oben