Chilipaste Sambal

Chilipaste Sambal
Foto: Matthias Haupt
Vorsicht, die Paste mit Ingwer, Knoblauch und Chiliflocken ist echt scharf! Auch lecker in Suppen, Saucen und Bratreis.
Fertig in 25 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 40 kcal, Kohlenhydrate: 1 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
250
g

El El Pulbiber (türkische getrocknete Chiliflocken)

Tl Tl Salz

El El Sonnenblumenöl

g g Zwiebeln

El El Öl

Knoblauchzehen

Stange Stangen Zitronengras

g g Ingwer (frisch)

g g Tomaten

El El Fischsauce (ersatz­weise 1-2 Tl Salz)

gestr. El gestr. El Zucker

El El Limettensaft

Pfeffer

Öl

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für das Chiliöl 4 El Pulbiber (türkische getrocknete Chiliflocken) in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen und mit 1 Tl Salz im Mörser fein zerreiben. 5 El Sonnenblumenöl untermischen.
  2. 150 g Zwiebeln fein würfeln und in 2 El Öl weich dünsten. 3 Knoblauchzehen fein hacken, mitdünsten. Von 3 Stangen Zitronengras die äußeren Blätter entfernen, den inneren Teil fein hacken und mitdünsten. 20 g frischen Ingwer schälen, fein hacken und ebenfalls mitdünsten. 100 g Tomaten grob würfeln. 3 El Fischsauce (ersatzweise 1-2 Tl Salz), Tomaten und 1 gestr. El Zucker zugeben, 1 Min. mitdünsten.
  3. Zwiebelmischung mit 4 El Limettensaft und 2 El Wasser in eine hohes Gefäß geben und mit dem Schneidstab fein pürieren. Chiliöl untermischen und mit Pfeffer würzen. Chilisauce in einem Topf bei mittlerer Hitze unter Rühren 5-10 Min. zu einer tomatenmarkähnlichen Paste einkochen lassen.
  4. Paste abkühlen lassen, in ein Schraubdeckelglas füllen und mit 1 cm Öl bedeckt im Kühlschrank lagern. Hält mehrere Wochen.