VG-Wort Pixel

Rinderrouladen

Für jeden Tag 10/2013
Rinderrouladen
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 510 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 48 g, Fett: 30 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gewürzgurken

Zwiebeln

g g Möhren

g g Sellerie

Rinderrouladen (à ca. 200 g)

Salz

Pfeffer

Tl Tl mittelscharfem Senf

Scheibe Scheiben durchwachsenem Speck

El El Öl

El El Tomatenmark

ml ml trockener Rotwein

Lorbeerblätter


Zubereitung

  1. 4 Gewürzgurken längs in Spalten schneiden. 2 Zwiebeln halbieren und in dünne Streifen schneiden. 150 g Möhren und 150 g Sellerie schälen. Gemüse und 2 Zwiebeln würfeln.
  2. 4 Rinderrouladen (à ca. 200 g) zwischen 2 Lagen Klarsichtfolie mit einem Plattiereisen oder Stieltopf flach klopfen. Fleisch von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Auf einer Seite mit 4 Tl mittelscharfem Senf bestreichen und mit 8 Scheiben durchwachsenem Speck, Gurken und Zwiebelstreifen belegen. Das Fleisch seitlich über die Füllung klappen und die Rouladen fest aufrollen. Mit Holzspießen oder Rouladennadeln verschließen.
  3. 3 El Öl in einem Bräter erhitzen und die Rouladen rundherum hellbraun anbraten, herausnehmen. Zwiebeln und Gemüse mit 2 El Öl in den Bräter geben und unter Rühren anbraten. 1 El Tomatenmark zugeben und kurz mitbraten. Mit 150 ml trockenem Rotwein ablöschen, aufkochen und kurz einkochen lassen. 400 ml Wasser zugießen, 2 Lorbeerblätter dazugeben, salzen und pfeffern. Rouladen zugeben, aufkochen und zugedeckt auf einem Rost im heißen Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) im unteren Ofendrittel 1:30 Std. garen. Ab und zu wenden.
  4. Rouladen und Lorbeerblätter aus der Sauce heben. Sauce mit dem Schneidstab fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rouladen zugeben und kurz erwärmen. Dazu passt Kartoffelpüree.