Kürbis-Radicchio-Salat

Ofenkürbis macht den Salat zum Renner im Herbst. Mit Frischkäseschnittchen wird’s ein toller Sattmacher!
11
Aus Für jeden Tag 10/2013
Kommentieren:
Kürbis-Radicchio-Salat
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 0.5 Hokkaido-Kürbis
  • 2 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 geh. Tl Senf
  • 1 Tl Honig
  • 2 El Apfelessig
  • 1 kleiner Radicchio, (150 g)
  • 1 Roggen-Baguette-Brötchen
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 2 El Schnittlauchröllchen

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Nährwert

Pro Portion 356 kcal
Kohlenhydrate: 30 g
Eiweiß: 11 g
Fett: 20 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • 1⁄2 Hokkaido-Kürbis waschen. Das weiche Innere und die Kerne mit einem Löffel aus dem Kürbis kratzen. Kürbis samt Schale in 2 cm breite Spalten schneiden. Spalten in 5-6 cm lange Stücke schneiden, in einer Schüssel sorgfältig mit 1 El Olivenöl mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Kürbis auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. Im heißen Ofen bei 200 Grad auf der mittleren Schiene 20 Min. garen (Umluft nicht empfehlenswert).
  • 1 gehäuften Tl Senf, 1 Tl Honig, 2 El Apfelessig, 2 El kaltes Wasser, Salz und Pfeffer verrühren. 1 El Olivenöl mit einem Schneebesen kräftig unterschlagen. 1 kleinen Radicchio (150 g) putzen, aufblättern und in kleine mundgerechte Stücke zupfen. Radicchio mit der Sauce mischen.
  • 1 Roggen-Baguette-Brötchen in Scheiben schneiden, dünn mit 150 g Ziegenfrischkäse bestreichen und mit 2 El Schnittlauchröllchen bestreuen. Kürbis auf dem Blech 3 Min. abkühlen lassen, dann unter den Radicchio mischen. Mit dem Frischkäse­Baguette anrichten.