Kartoffel-Kürbis-Rösti

Mit Frischkäse, Kürbiskernöl und Kürbiskernen werden die Goldstücke zur Sensation.
17
Aus Für jeden Tag 11/2013
Kommentieren:
Kartoffel-Kürbis-Rösti
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 20 g Kürbiskerne
  • 4 Stiele Thymian
  • 250 g Hokkaido-Kürbis
  • 400 g vorwiegend fest kochende Kartoffeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 El Butterschmalz
  • 200 g körniger Frischkäse
  • 2 El Kürbiskernöl

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Portion 455 kcal
Kohlenhydrate: 32 g
Eiweiß: 21 g
Fett: 26 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Thymianblättchen von den Stielen streifen und hacken. Kürbis entkernen und schälen. Kartoffeln schälen. Kürbis und Kartoffeln raspeln, mit Thymian mischen, mit 1 Prise Salz und Pfeffer würzen.
  • 1 El Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne (18 cm Ø) erhitzen. Die Hälfte der Kartoffel-Kürbis-Masse in die Pfanne geben und etwas flach drücken. Bei mittlerer Hitze 7 Min. braten. Vorsichtig wenden (am besten mit einer Palette!) und weitere 7 Min. braten. Rösti auf einen Teller geben und im Ofen bei 100 Grad auf der mittleren Schiene warm halten (Umluft nicht empfehlenswert). Erneut 1 El Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und aus der restlichen Kartoffel-Kürbis-Masse Rösti braten.
  • Kürbiskerne grob hacken. Frischkäse mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl mischen. Rösti salzen und mit Kürbiskern-Frischkäse servieren.
  • Körniger Frischkäse, auch Hüttenkäse oder Cottage Cheese genannt, wird aus pasteurisierter Magermilch hergestellt. Die „Körner“ werden mit fermentierter Sahne und Salz aromatisiert und schmecken auch lecker als süßer Brotaufstrich mit Konfitüre oder Honig.