Zucchininudeln mit Spinatsauce

Zucchininudeln mit Spinatsauce
Foto: Matthias Haupt
Raffiniert! Zucchinistreifen und Bandnudeln machen eine verdammt gute Pasta-Figur.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 398 kcal, Kohlenhydrate: 62 g, Eiweiß: 18 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Zucchini (klein)

g g Pinienkerne

g g Blattspinat (tiefgekühlt, (aufgetaut))

Knoblauchzehe

ml ml Gemüsebrühe (kalt)

g g Vollmilchjoghurt (3,5 % Fett)

Tl Tl Mehl

Salz

Pfeffer

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

g g Bandnudeln (breit)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. 4 kleine Zucchini putzen und mithilfe eines Sparschälers rund um die Kerne in Streifen schneiden.
  2. 10 g Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten, aus der Pfanne nehmen und grob hacken. 100 g TK-Blattspinat (aufgetaut) gut ausdrücken. Mit 1 Knoblauchzehe, 300 ml kalter Gemüsebrühe, 150 g Vollmilchjoghurt (3,5 % Fett) und 1 Tl Mehl in ein hohes Gefäß geben und mit dem Schneidstab fein pürieren. In der Pfanne erhitzen, mit Salz, Pfeffer und 1 Tl fein abgeriebener Bio-Zitronenschale würzen.
  3. Inzwischen das kochende Wasser salzen und 150 g breite Bandnudeln darin nach Packungsanweisung garen. 1 Min. vor Ende der Garzeit die Zucchinistreifen zugeben. Alles abgießen und tropfnass unter die Spinatsauce mischen. Mit den Pinienkernen bestreut servieren.