Schneller Sauerbraten

In würziger Rotweinsauce werden Minutensteaks fix zur großen Nummer. Dazu passen Gnocchi mit Petersilienbutter.
21
Aus Für jeden Tag 11/2013
Kommentieren:
Schneller Sauerbraten
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 20 g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 4 Rinder-Minutensteaks, (à ca. 60 g)
  • grobes Meersalz
  • Pfeffer
  • 3 El Öl
  • 1.5 El Zucker
  • 0.25 l Rotwein
  • 30 g Sultaninen
  • 2 Tl Balsamico-Essig

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Nährwert

Pro Portion 490 kcal
Kohlenhydrate: 23 g
Eiweiß: 25 g
Fett: 28 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Butter in kleine Würfel schneiden und einfrieren. Zwiebel fein würfeln.
  • Minutensteaks mit Meersalz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne in 2 El sehr heißem Öl von beiden Seiten scharf anbraten. Fleisch herausnehmen, auf einem Teller mit einem zweiten Teller abgedeckt warm halten.
  • Zwiebeln mit 1 El Öl im Bratsatz andünsten. 1 El Zucker zugeben, kurz schmelzen lassen. Wein zugießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Sultaninen zugeben, aufkochen und offen bei starker Hitze auf die Hälfte einkochen lassen. Kalte Butterwürfel nach und nach in die Sauce rühren, dabei nicht mehr kochen lassen. Steaks in der Sauce erwärmen. Mit Essig, Salz, Pfeffer und evtl. Zucker abschmecken.
  • Dünn geschnitten aus der Hüfte vom Rind sind Minutensteaks superschnell gar. Und zart! Genauso gut können Sie aber andere Stücke zum Kurzbraten nehmen, z. B. etwas teureres Filet oder dünne Rumpsteaks.