Gänsekeulen mit Orangen-Beifußsauce

Fruchtig-würziges Aromabündnis: Zu den Keulen gibt’s Holunderrotkohl, einen Bratapfel mit Semmelknödelfüllung und feine Sauce.
32
Aus essen & trinken 11/2013
Kommentieren:
Gänsekeulen mit Orangen-Beifußsauce
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 1 Bund Beifuß, (ca. 25 g)
  • 900 ml Orangensaft
  • 500 ml Gänsefond
  • 2 Lorbeerblätter
  • 15 schwarze Pfefferkörner, (angedrückt)
  • 10 Pimentkörner, (angedrückt)
  • Salz
  • 6 Gänsekeulen, (à 500 g)
  • 1 Gemüsezwiebel, (ca. 400 g)
  • 200 g Staudensellerie
  • 150 g Bundmöhren
  • 60 g Gänseschmalz
  • 300 ml roter Portwein
  • 300 ml Rotwein
  • 1 El Tomatenmark
  • 1 Tl Speisestärke
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.
plus Garzeit 1:45 Stunden

Nährwert

Pro Portion 866 kcal
Kohlenhydrate: 18 g
Eiweiß: 67 g
Fett: 54 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Beifuß grob zerschneiden. 800 ml Orangensaft mit Gänsefond, Lorbeer, Beifuß, Pfeffer, Piment und Salz in einem großen Topf einmal aufkochen. Gänsekeulen zugeben, zugedeckt bei milder Hitze 45 Minuten garen. Keulen herausnehmen, mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen, 500 ml Orangen-Beifuß-Fond angießen, restlichen Fond beiseitestellen. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 180 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) 1 Stunde garen.
  • Inzwischen Zwiebel fein würfeln. Sellerie und Möhren putzen, schälen und in kleine Würfel schneiden. 30 g Gänseschmalz in einem gusseisernen Topf erhitzen, Zwiebeln bei starker Hitze 5-6 Minuten braten. Restliches Schmalz, Möhren und Sellerie zugeben und 5-6 Minuten braten. Mit je 150 ml Port- und Rotwein ablöschen und stark einkochen. Restlichen Port- und Rotwein zugeben, stark einkochen. Tomatenmark unter Rühren 30 Sekunden mitrösten. Mit 250 ml Orangen-Beifuß-Fond auffüllen, stark einkochen. Mit 750 ml Orangen-Beifuß-Fond und 450 ml Wasser auffüllen, aufkochen und offen bei mittlerer Hitze auf die Hälfte einkochen. Sauce durch ein feines Sieb in einen Topf gießen, gut durchdrücken (ergibt 600 ml) und entfetten (am besten mit einer Fettkanne). Restlichen Orangensaft in die Sauce geben, aufkochen und auf 400 ml einkochen.
  • Gänsekeulen aus dem Backofen nehmen, in Alufolie wickeln. restlichen Fond vom Backblech mit einem Pinsel lösen und in die Sauce rühren. Speisestärke in wenig Wasser anrühren, Sauce damit binden und 2-3 Minuten leicht kochen lassen, eventuell leicht mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
  • Gänsekeulen mit etwas Sauce, gefülltem Apfel und Rotkohl anrichten und sofort servieren (siehe Rezepte Rotkohl mit Holunder und Johannisbeeren, Gefüllter Bratapfel).
  • Das abgeschöpfte Schmalz können sie zum abschmälzen von Gemüse verwenden. Auch lecker auf frischem Graubrot. Wer die haut knuspriger möchte, erhöht die Ofentemperatur auf 250 Grad und backt die Keulen zusätzlich 5 Minuten länger.