Rotkohl mit Holunder und Johannisbeeren

6
Aus essen & trinken 11/2013
Kommentieren:
Rotkohl mit Holunder und Johannisbeeren
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 1 Gemüsezwiebel, (ca. 400 g)
  • 1 kg Rotkohl
  • 80 g Gänseschmalz
  • 1 Tl Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 ml roter Portwein
  • 100 ml Holunderbeersaft
  • 1 Lorbeerblatt
  • 100 g Schwarze-Johannisbeeren-Gelee

Zeit

Arbeitszeit: 25 Min.
plus Garzeit 50 Minuten

Nährwert

Pro Portion 255 kcal
Kohlenhydrate: 23 g
Eiweiß: 3 g
Fett: 14 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebel halbieren und quer in feine Streifen schneiden. Rotkohl längs vierteln, quer bis zum Strunk in feine Streifen schneiden (das geht am besten mit einer Aufschnittmaschine).
  • Schmalz in einem großen Topf schmelzen lassen, Zwiebeln darin bei starker Hitze mit dem Zucker 3-4 Minuten braten, bis die Zwiebeln dunkelbraun sind. Rotkohl zugeben und unter Rühren weitere 4-5 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Portwein und Holunderbeersaft auffüllen, Lorbeer zugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 50 Minuten leicht knackig garen, ab und zu umrühren.
  • Deckel abnehmen: falls der Rotkohl noch zu viel Flüssigkeit hat, weitere 5 Minuten einkochen lassen. Gelee unterrühren, leicht mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu den Gänsekeulen servieren.