Sellerie-Risotto mit Rettich und Sojasauce

Wermut und Sellerie pimpen den Risotto, der Clou dazu ist würzig marinierter Rettich.
0
Aus essen & trinken 11/2013
Kommentieren:
Sellerie-Risotto mit Rettich und Sojasauce
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 250 g Knollensellerie
  • 80 g weiße Zwiebeln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1.4 l Gemüsebrühe
  • 200 g Rettich
  • 3 El Sojasauce
  • 2 El Bio-Zitronensaft
  • 0.5 Tl Muscovado-Zucker, (ersatzweise brauner Zucker)
  • 4 El Olivenöl
  • 40 g Butter, (kalt)
  • 180 g Risotto-Reis, (z. B. Carnaroli oder Vialone Nano)
  • 100 ml Wermut, (z. B. Noilly Prat)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 große Salbeiblätter
  • 30 g italienischer Hartkäse, (z. B. Parmesan oder Grana Padano; fein gerieben)

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.

Nährwert

Pro Portion 422 kcal
Kohlenhydrate: 44 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 21 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Sellerie putzen, schälen und in 5 mm dicke Würfel schneiden. Zwiebeln fein würfeln. Lorbeerblatt mehrmals einreißen und in einem Topf mit der Gemüsebrühe erhitzen.
  • Rettich schälen und quer in sehr dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Sojasauce mit Zitronensaft, Zucker und 2 El Öl verrühren und den Rettich darin ziehen lassen.
  • 20 g Butter und restliches Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten glasig dünsten. Reis zugeben und 1 Minute mitdünsten. Selleriewürfel zugeben und 1 Minute mitdünsten. Mit Wermut ablöschen und stark einkochen lassen. Mit so viel kochender Brühe aufgießen, dass der Reis knapp bedeckt ist und unter Rühren offen 16-18 Minuten garen. Nach und nach die restliche kochende Brühe zugeben. Kurz vor Schluss leicht mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Salbei in feine Streifen schneiden. Risotto beiseitestellen, Salbei, restliche Butter und Käse unterrühren und 2 Minuten ziehen lassen. Risotto in vorgewärmten Tellern mit dem Rettichsalat servieren.