Sellerie-Risotto mit Rettich und Sojasauce

Sellerie-Risotto mit Rettich und Sojasauce
Foto: Julia Hoersch
Wermut und Sellerie pimpen den Risotto, der Clou dazu ist würzig marinierter Rettich.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 422 kcal, Kohlenhydrate: 44 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Knollensellerie

g g weiße Zwiebeln

Lorbeerblatt

l l Gemüsebrühe

g g Rettich

El El Sojasauce

El El Bio-Zitronensaft

Tl Tl Muscovado-Zucker (ersatzweise brauner Zucker)

El El Olivenöl

g g Butter (kalt)

g g Risotto-Reis (z. B. Carnaroli oder Vialone Nano)

ml ml Wermut (z. B. Noilly Prat)

Salz

Pfeffer

große Salbeiblätter

g g italienischer Hartkäse (z. B. Parmesan oder Grana Padano; fein gerieben)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Sellerie putzen, schälen und in 5 mm dicke Würfel schneiden. Zwiebeln fein würfeln. Lorbeerblatt mehrmals einreißen und in einem Topf mit der Gemüsebrühe erhitzen.
  2. Rettich schälen und quer in sehr dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Sojasauce mit Zitronensaft, Zucker und 2 El Öl verrühren und den Rettich darin ziehen lassen.
  3. 20 g Butter und restliches Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten glasig dünsten. Reis zugeben und 1 Minute mitdünsten. Selleriewürfel zugeben und 1 Minute mitdünsten. Mit Wermut ablöschen und stark einkochen lassen. Mit so viel kochender Brühe aufgießen, dass der Reis knapp bedeckt ist und unter Rühren offen 16-18 Minuten garen. Nach und nach die restliche kochende Brühe zugeben. Kurz vor Schluss leicht mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Salbei in feine Streifen schneiden. Risotto beiseitestellen, Salbei, restliche Butter und Käse unterrühren und 2 Minuten ziehen lassen. Risotto in vorgewärmten Tellern mit dem Rettichsalat servieren.