Ofen-Gröstel mit Ahler Blutwurst

Die luftgetrocknete Wurst ist schön fest und mürbe im Biss – mit Knusperkartoffeln und frischem Dip eine feine deftige Sache.
0
Aus essen & trinken 11/2013
Kommentieren:
Ofen-Gröstel mit Ahler Blutwurst
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 900 g mittelgroße, fest kochende Kartoffeln
  • 1 geh. Tl Koriandersaat
  • 4 El Rapskernöl
  • 1 Tl edelsüßes Paprikapulver
  • Salz
  • 1 Ahle Blutwurst, (ca. 200 g; z. B. im Internet erhältlich)
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Majoran, (ca. 20 g)
  • 200 g Schmand
  • 2 El körniger Senf
  • 1 El scharfer Senf
  • 20 g Butter

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Garzeit 50 Minuten plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Portion 592 kcal
Kohlenhydrate: 37 g
Eiweiß: 13 g
Fett: 42 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kartoffeln waschen. Ungeschälte Kartoffeln und Koriandersaat mit Wasser bedeckt zugedeckt aufkochen und bei milder Hitze 20 Minuten kochen lassen. Kartoffeln abschrecken, pellen und ganz auskühlen lassen.
  • Backofen und ein Blech auf 250 Grad (Gas 5, Umluft 220 Grad) vorheizen. 3 El Öl, Paprikapulver und etwas Salz in einer Schüssel mischen. Kartoffeln in 5 mm dicke Scheiben schneiden und vorsichtig mit dem Paprikaöl mischen. Kartoffelscheiben sorgfältig auf einem Bogen Backpapier (42 x 38 cm) verteilen. Backpapier vorsichtig auf das heiße Blech ziehen und die Kartoffeln auf der untersten Schiene 15 Minuten braten.
  • Blutwurst in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne schräg in 1 cm dicke Ringe schneiden. Majoranblättchen abzupfen. Schmand mit beiden Senfsorten und 1 Prise Salz verrühren und beiseitestellen.
  • Kartoffeln wenden und weitere 10 Minuten braten. Butter und restliches Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Frühlingszwiebeln darin bei mittlerer bis starker Hitze 5 Minuten braten. erst Frühlingszwiebeln, dann Majoran, dann die Wurst auf den Kartoffeln verteilen und vorsichtig mischen. Gröstel auf eine Platte geben, mit dem Senfschmand anrichten.