Schoko-Pecannuss-Torte

Glück im Überfluss: saftiger Rührteig mit Ganache und in Ahornsirup karamellisierten Pecannüssen.
42
Aus essen & trinken 11/2013
Kommentieren:
Schoko-Pecannuss-Torte
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 16 Stücke
  • Teig
  • 100 g dunkle Kuvertüre, (ca. 55 % Kakao)
  • 275 g Mehl
  • 3 Tl Weinsteinbackpulver
  • 1 Tl Natron
  • Salz
  • 2 El Kakaopulver
  • 250 g Butter, (weich)
  • 200 g dunkler Muscovado-Zucker, (im Internet erhältlich; ersatzweise heller Muscovado-Zucker)
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 3 Eier, (Kl. M)
  • 125 ml Buttermilch
  • Füllung und Guss
  • 150 g Pecannusskerne, (ersatzweise Walnusskerne)
  • 8 El Ahornsirup
  • 2 Tl Butter
  • 400 g dunkle Kuvertüre, (ca. 55 % Kakao)
  • 350 ml Schlagsahne

Zeit

Arbeitszeit: 75 Min.
plus Backzeit 1 Stunde plus Kühlzeiten mindestens 2:30 Stunden

Nährwert

Pro Stück 563 kcal
Kohlenhydrate: 45 g
Eiweiß: 7 g
Fett: 39 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Teig Kuvertüre fein hacken, über dem heißen Wasserbad zerlassen und etwas abkühlen lassen. Mehl, Backpulver, Natron und 1⁄4 Tl Salz mischen. 250 ml Wasser aufkochen, mit dem Kakao verrühren. Butter, Muscovado- und Vanillezucker mit dem Schneebesen der Küchenmaschine (oder den Quirlen des Handrührers) in 8-10 Minuten sehr cremig rühren. Eier einzeln je 30 Sekunden gut unterrühren (falls die Masse zu gerinnen beginnt, 3-4 El der Mehlmischung unterrühren!). Flüssige Kuvertüre unterrühren. Dann abwechselnd Mehlmischung und Buttermilch unterrühren. Zum Schluss den heißen Kakao langsam unter Rühren zugießen.
  • Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (24 cm Ø) streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Gas 2, Umluft 150 Grad) auf der 2. Schiene von unten 1 Stunde backen. in der Form auf einem Gitter abkühlen lassen.
  • Für die Füllung die Pecannüsse auf einem blech im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 8 Minuten rösten. 6 El Ahornsirup in einer Pfanne aufkochen, geröstete Pecannüsse und Butter zugeben, Nüsse bei mittlerer Hitze im Ahornsirup 1-2 Minuten karamellisieren. Auf Backpapier geben und abkühlen lassen. Kuvertüre fein hacken und über dem heißen Wasserbad zerlassen. Sahne aufkochen, über die Kuvertüre gießen und gut verrühren. Für den Guss 250 g der Mischung bei Zimmertemperatur beiseitestellen. der karamellisierten Pecannüsse hacken, mit dem restlichem Ahornsirup unter die restliche Kuvertüremischung rühren. Abgedeckt 1 Stunde kalt stellen.
  • Abgekühlten Teig aus der Form lösen. Mit einem Sägemesser waagerecht in zwei gleich dicke Böden schneiden. Auf den unteren Boden die Nusskuvertüre streichen. 2. Boden darauflegen. Kuvertüremischung für den Guss leicht erwärmen, über dem Kuchen verteilen. 30 Minuten kalt stellen. Dann mit den restlichen karamellisierten Pecannüssen bestreut servieren.
  • Das Natron im Teig sorgt dafür, dass er zwar schön aufgeht, aber nicht zu fluffig wird und schokoladig-kompakt bleibt.
nach oben