Topinambursuppe mit Trüffel

Beide edel, beide erdig: Topinambur versprüht Artischocken-Charme, Trüffel gibt der Suppe einen Hauch Moschus-Verruchtheit.
56
Aus essen & trinken 12/2013
Kommentieren:
Topinambursuppe mit Trüffel
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 300 g weiße Zwiebeln
  • 600 g Topinambur
  • 50 g Butter
  • 2 El Olivenöl
  • 150 ml Wermut, (z. B. Noilly Prat)
  • 500 ml Milch
  • 200 ml Schlagsahne
  • Salz
  • 1 kleine schwarze Trüffel, (10–15 g)

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.
plus Garzeit 45 Minuten

Nährwert

Pro Portion 306 kcal
Kohlenhydrate: 12 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 24 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Topinambur schälen und in kleine Würfel schneiden, 180 g für die Einlage beiseitestellen.
  • 30 g Butter und das Öl in einem Topf erwärmen, Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten andünsten. Topinamburwürfel zugeben und 3 Minuten mitdünsten. Mit Wermut ablöschen und stark einkochen. Mit Milch, Sahne und 200 ml Wasser auffüllen und zugedeckt 30-35 Minuten garen. Anschließend leicht mit Salz würzen. Inzwischen restliche Topinamburwürfel in kochendem Salzwasser 6-8 Minuten leicht bissfest garen, in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen.
  • Suppe am besten in einer Küchenmaschine sehr fein pürieren und mit Salz würzen.
  • Trüffel vorsichtig mit einem Pinsel (oder mit einer weichen Bürste) putzen. Trüffel am besten mit dem Trüffelhobel in dünne Scheiben hobeln und die Scheiben in feine Stifte schneiden.
  • Restliche Butter in einer Pfanne zerlassen, Trüffel und Topinamburwürfel darin kurz erwärmen. Vor dem Servieren die heiße Suppe nochmals pürieren und in Teller geben. Mit Topinamburwürfeln und Trüffel bestreut servieren.