Seidentofu-Schoko-Pudding

Überraschung im Finale: Kuvertüre und Seidentofu verbinden sich elegant zum Pudding, gemischte Beeren vollenden ihn frisch und fein säuerlich.
16
Aus essen & trinken 12/2013
Kommentieren:
Seidentofu-Schoko-Pudding
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 250 g dunkle Kuvertüre, (50 % Kakao)
  • 1 Vanilleschote
  • 500 g Seidentofu
  • 5 El Zucker
  • 1 Prise gemahlener Zimt
  • 2 El brauner Rum
  • 300 g TK-Beerenfrüchtemischung
  • 3 El Pistazienkerne

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Kühlzeit 4-5 Stunden

Nährwert

Pro Portion 598 kcal
Kohlenhydrate: 61 g
Eiweiß: 14 g
Fett: 31 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • 230 g Kuvertüre klein schneiden und in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Seidentofu abtropfen lassen und mit Vanillemark, 2 El Zucker, Zimt und rum in der Küchenmaschine fein pürieren.
  • Die geschmolzene Kuvertüre und die Tofu-Masse in einer Schüssel verrühren. Abgedeckt 4-5 Stunden kalt stellen und fest werden lassen.
  • Inzwischen den restlichen Zucker in einem kleinen Topf hellbraun karamellisieren. Beerenmischung zugeben und 6-8 Minuten bei milder Hitze ziehen lassen. Beerenkompott vollständig abkühlen lassen.
  • Pistazien fein hacken. Restliche Kuvertüre in feine Späne hobeln. Schoko-Pudding und Beerenkompott auf Gläser verteilen und mit Schokoraspeln und Pistazien bestreut sofort servieren.