Saté-Spieße mit Cashewsauce und süß-scharfem Krautsalat

Mit den Aromen Asiens: Die Hähnchenspieße werden in Soja- und Fischsauce würzig mariniert und dann gebraten. Der Krautsalat dazu schmeckt nach Chili, Erdnussbutter und fruchtiger Limette.
8
Aus essen & trinken 12/2013
Kommentieren:
Saté-Spieße mit Cashewsauce und süß-scharfem Krautsalat
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 600 g ausgelöstes Hähnchenkeulenfleisch, (ohne Haut)
  • 140 ml Sojasauce
  • 2 El Fischsauce
  • 5 El brauner Zucker
  • Pfeffer
  • 600 g Spitzkohl
  • Salz
  • 2 rote Chilischoten
  • 5 El Weißweinessig
  • 1 Tl Sesamöl
  • 1 Möhre
  • 80 g Cashewkerne
  • 2 El Crunchy Erdnussbutter, (mit Stückchen)
  • 300 ml Kokosmilch
  • 2 El Limettensaft
  • 4 Stiele Koriandergrün

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.
plus Marinierzeit 30 Minuten

Nährwert

Pro Portion 658 kcal
Kohlenhydrate: 29 g
Eiweiß: 47 g
Fett: 37 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Knoblauchzehen andrücken. Fleisch in 1,5 cm große Würfel schneiden. 100 ml Sojasauce, 100 ml warmes Wasser, Fischsauce und 2 El Zucker verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Knoblauch zugeben, kräftig mit Pfeffer würzen. Fleisch darin 30 Minuten marinieren.
  • Spitzkohl putzen, waschen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Kohl quer in dünne Streifen schneiden, in eine Schale geben. Mit 2 Tl Salz bestreuen, mit den Händen kräftig durchkneten und 20 Minuten ziehen lassen.
  • 1 Chilischote fein hacken. Essig mit 2 El Zucker, 10 ml Sojasauce und Sesamöl verrühren. Chili zugeben. Spitzkohl gut ausdrücken und mit dem Dressing mischen. Möhre schälen, grob raspeln und untermischen.
  • Cashewkerne auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 8-10 Minuten auf der 2. Schiene von unten hellbraun rösten. Abkühlen lassen und im Mörser (oder in der Küchenmaschine) sehr fein mahlen. Restliche Chilischote fein hacken. Erdnussbutter, restlichen Zucker, Kokosmilch und Cashewmehl in einen Topf geben, aufkochen und mit Limettensaft und restlicher Sojasauce würzen.
  • Fleisch aus der Marinade nehmen und auf 
12 Holzspieße stecken. Koriander mit den zarten Stielen fein schneiden. Cashewsauce erwärmen (eventuell etwas Wasser zugeben). Eine leicht geölte Grillpfanne erhitzen und die Spieße darin portionsweise 3-4 Minuten auf allen Seiten braten. Inzwischen Sauce nochmals erhitzen und den Koriander zugeben. Spieße mit der Sauce und dem Spitzkohlsalat servieren.