Rotes Brathähnchen-Curry

22
Aus essen & trinken 1/2014
Kommentieren:
Rotes Brathähnchen-Curry
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 0.5 Grill-, oder Brathähnchen (ca. 600 g)
  • 300 g Ananas
  • 1 rote Chilischote
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 3 Schalotten
  • 20 g Galgant, Asia-Laden; ersatzweise Ingwer)
  • 150 g Zuckerschoten
  • 10 Kirschtomaten
  • 1 El Sonnenblumenöl
  • 5 El rote Currypaste, (ersatzweise 2-3 El gekaufte rote Currypaste; Asia-Laden)
  • 8 Kaffirlimettenblätter, (Asia-Laden)
  • 1 Bund Thai-Basilikum
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 g Auberginen
  • 12 Lychees, (Dose)
  • 4 El Fischsauce
  • 2 El Limettensaft

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Garzeit 15 Minuten

Nährwert

Pro Portion 634 kcal
Kohlenhydrate: 27 g
Eiweiß: 27 g
Fett: 45 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Hähnchenfleisch mit der Haut von den Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden. Ananas schälen, vierteln, den Strunk entfernen. Viertel in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Chilischote längs einritzen. Zitronengras putzen, waschen und mit dem Messerrücken flach klopfen. Schalotten fein würfeln. Galgant schälen und in dicke Scheiben schneiden. Zuckerschoten putzen und waschen. Kirschtomaten halbieren.
  • Öl in einer großen Pfanne (oder einem großen Topf) erhitzen. Zitronengras, Schalotten und Galgant darin glasig dünsten. Currypaste zugeben und kurz mitdünsten. Chili, Kaffirblätter, 
2 Stiele Thai-Basilikum und Kokosmilch zugeben und aufkochen lassen. Die Sauce bei milder Hitze 10 Minuten leicht einkochen.
  • Inzwischen die Aubergine putzen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Aubergine zugeben und 5 Minuten garen. Lychees abgießen, 100 ml Lycheewasser auffangen. Lychees, Ananas, Lycheewasser und Tomaten zugeben, weitere 2-3 Minuten garen. Mit 2-3 El Fischsauce abschmecken. Zum Schluss Zuckerschoten und Fleisch zugeben und in der Sauce erwärmen. Mit Limettensaft und restlicher Fischsauce abschmecken. Die restlichen Thai-Basilikumblätter abzupfen. Das Curry mit Thai-Basilikumblättern bestreut servieren. Dazu passt Reis.