Rote Currypaste

11
Aus essen & trinken 1/2014
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 200 g
  • 15 g ganze getrocknete Chilischoten
  • 2 El Koriandersaat
  • 1 El Kreuzkümmelsaat
  • 1 Tl schwarze Pfefferkörner
  • 10 g Galgant
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 2 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 rote Pfefferschote
  • 6 Stiele Koriandergrün
  • Salz
  • 1 El Shrimpspaste
  • 1 El Tomatenmark
  • 1 Tl abgeriebene Bio-Limettenschale
  • 2 El Sonnenblumenöl

Zeit

Arbeitszeit: 20 Min.
plus Einweichzeit 30 Minuten

Nährwert

Pro g 35 kcal
Kohlenhydrate: 2 g
Eiweiß: 1 g
Fett: 3 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Getrocknete Chilischoten 30 Minuten in warmem Wasser einweichen. Koriander-, Kreuzkümmelsaat und Pfefferkörner in einer Pfanne ohne Fett anrösten und vollständig abkühlen lassen.

  • Galgant schälen und fein reiben. Zitronengras putzen, dabei die äußeren holzigen Blätter entfernen, das innere fein hacken. Schalotten und Knoblauch fein hacken. Pfefferschote längs aufschneiden, entkernen und fein hacken. Koriander mit den zarten Stielen und den Wurzeln fein hacken. Die eingeweichten Chilischoten im Sieb abtropfen lassen und fein hacken. Mit allen anderen Zutaten bis auf das Sonnenblumenöl im Mörser oder im Blitzhacker (dann unter Zugabe von 100 ml Wasser; das Wasser verdampft später beim Braten) zu einer feinen Paste verarbeiten. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Paste darin bei milder Hitze 6-8 Minuten unter Rühren braten.

  • Currypaste in ein Schraubglas füllen und mit ca. 1 Fingerbreit Öl bedecken. Die Paste hält sich Kühlschrank ca. 4 Wochen.