VG-Wort Pixel

Kohlrouladen

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Einfrieren - auf Vorrat
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
24
Stücke

g g Zwiebeln

g g Bacon

g g Grünkern (ungeschrotet)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Kopf Köpfe Weißkohl (à 2,5 kg)

g g Butterschmalz

kg kg Mett

Eier

El El Senf (mittelscharf)

Muskatnuss (frisch gerieben)

El El Steinpilze (getrocknet)

l l Schlagsahne

l l Crème fraîche


Zubereitung

  1. Zwiebeln und 150 g Bacon fein würfeln. Bacon ausbraten, Zwiebeln darin andünsten. Grünkern darin andünsten, mit 300 ml Wasser ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei milder Hitze 40 Minuten ausquellen lassen. Kalt werden lassen. Kohl putzen, Strunk herausschneiden. In Salzwasser blanchieren und nach und nach 48 Blätter abnehmen. Das Wasser aufbewahren.
  2. Vom übrigen Kohl 500 g fein hacken und in 25 g Butterschmalz gut andünsten. Zugedeckt ca. 5 Minuten garen. Abgekühlt mit Mett, Eiern, Senf und Grünkern mischen, mit Pfeffer, Muskat und evtl. mit Salz würzen. Jeweils 2 Kohlblätter aufeinanderlegen, die Masse darauf verteilen. Zu Rouladen aufrollen und feststecken.
  3. Die Rouladen im restlichen Butterschmalz anbraten. In eine Saftpfanne setzen und mit den übrigen Baconscheiben belegen. Im Backofen bei 200 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) 25-30 Minuten braten, evtl. etwas Kohlwasser dazugießen.
  4. Die Steinpilze in der Moulinette zu Pulver zerstoßen. Mit der Sahne, Crème fraîche und 3/4 l Kohlwasser mischen und nach und nach zu den Rouladen gießen. Eine gute Stunde weiterschmoren.
  5. Die Kohlrouladen ganz auskühlen lassen. Mit der Sauce portionsweise in Gefrierdosen füllen und einfrieren. Lagerzeit: ca. 5 Monate