Speckflammkuchen

Elsass­-Express: Auf dem vorgeheizten Blech gart er superschnell und schmeckt grandios.
8
Aus Für jeden Tag 1/2014
Kommentieren:
Speckflammkuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Pk. Flammkuchenteig, (Kühlregal, 260 g, 40 x 24 cm)
  • 150 g Schmand
  • 100 g Speckwürfel
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Tl getrockneter Thymian
  • 120 g Radicchio
  • 2 El Rotweinessig
  • 0.5 Tl Zucker
  • 3 El Rapskernöl

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Nährwert

Pro Portion 890 kcal
Kohlenhydrate: 60 g
Eiweiß: 17 g
Fett: 62 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • 1 rote Zwiebel halbieren und quer in feine Halbringe schneiden.

  • Ein Blech im heißen Ofen bei 250 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). 1 Pk. Flammkuchenteig (Kühlregal, 260 g, 40 x 24 cm)
 mit dem Backpapier entrollen. Teig mit 150 g Schmand einstreichen. Zwiebeln und 100 g Speckwürfel darauf verteilen. Mit wenig Salz (der Speck ist schon salzig!), Pfeffer und 1 Tl getrocknetem Thymian würzen. Flammkuchen mit dem Papier auf das heiße Blech ziehen. Im heißen Ofen im unteren Drittel 10-15 Min. backen.
  • 120 g Radicchio putzen und in Streifen schneiden. 2 El Rotweinessig mit 2 El Wasser,
 1⁄2 Tl Zucker, Salz und Pfeffer verrühren. 3 El Rapskernöl unterrühren. Radicchio mit der Vinaigrette mischen. Flammkuchen mit Salat bestreuen und sofort servieren.