Glasierte Rinderschulter

Glasierte Rinderschulter
Foto: Julia Hoersch
Das Prachtstück wird von geschmorter Endivie, Buchweizenspätzle und einer herrlich intensiven Grenadinesauce begleitet.
Fertig in 35 Minuten plus Garzeit 3:50 Stunden plus Marinierzeit mindestens 12 Stunden

Schwierigkeit

anspruchsvoll

Pro Portion

Energie: 622 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 76 g, Fett: 25 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Zwiebel

Möhre (150 g)

Stange Stangen Staudensellerie

kg kg Rinderschulterbraten

ml ml Spätburgunder

Salz, Pfeffer

El El Öl

ml ml Fleischbrühe

Tl Tl schwarze Pfefferkörner

Kardamomkapseln

Zimtstange

Gewürznelken

Lorbeerblätter

El El Granatapfelsirup (Grenadine)

Tl Tl Speisestärke

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zwiebel würfeln. Möhre und Staudensellerie würfeln. Fleisch, Zwiebeln, Möhren, Sellerie und Wein in einen großen Gefrierbeutel geben, verschließen und das Fleisch mindestens 12 Stunden, besser 24 Stunden, marinieren.
  2. Fleisch aus der Marinade nehmen. Wein mit dem Gemüse bei starker Hitze auf 250 ml einkochen. Fleisch sorgfältig trocken tupfen, rundum mit Salz und Pfeffer würzen. Öl im Bräter erhitzen, Fleisch darin 8 Minuten rundum braun anbraten. Marinade durch ein sieb zugießen, Brühe zugeben, abgedeckt aufkochen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf dem Rost auf der 2. Schiene von unten 3-3:30 Stunden abgedeckt schmoren, Fleisch dabei dreimal wenden.
  3. Pfefferkörner und Kardamom im Mörser grob zerstoßen. Mit Zimt, Nelken und Lorbeer in einen Einmalteebeutel geben und mit Küchengarn verschließen, nach 2 Stunden Garzeit zum Bratenfond in den Bräter geben. Abgedeckt weiterschmoren.
  4. Am Ende der Garzeit Gewürzbeutel entfernen. Granatapfelsirup in den Bratenfond rühren. Fleisch weitere 20 Minuten offen schmoren, dabei alle 3-4 Minuten mit dem Bratfond beschöpfen. Fleisch aus dem Fond nehmen und auf einer Platte im ausgeschalteten Backofen ruhen lassen.
  5. Stärke mit wenig Wasser verrühren. Bratenfond aufkochen, Stärke einrühren und aufkochen. Rinderbraten aufschneiden und mit geschmorter Endivie und Buchweizenspätzle (siehe Rezepte: Buchweizenspätzle, Kurz geschmorte Endivie) anrichten.

Mehr Rezepte