Schwarzwurzel-Gratin

Üppig, cremig, wunderbar – unser Gratin mit Parmesan ist ein Schmeichler sondergleichen und verträgt deftige Begleitung. Schweinenacken passt oder Koteletts, Steaks und gebratener Fisch.
50
Aus essen & trinken 2/2014
Kommentieren:
Schwarzwurzel-Gratin
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 700 g Schwarzwurzeln
  • Salz
  • 0.5 Tl Butter
  • 6 kleine Lorbeerblätter
  • 500 ml Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer
  • 2 El italienischer Hartkäse, (z. B. Parmesan; frisch gerieben)

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.

Nährwert

Pro Portion 838 kcal
Kohlenhydrate: 11 g
Eiweiß: 10 g
Fett: 81 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Schwarzwurzeln sorgfältig waschen, putzen und schälen. in 10 cm lange Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser 4-5 Minuten kochen. Wasser abgießen und die Schwarzwurzeln gut abtropfen lassen. 2 Auflaufförmchen mit etwas Butter einstreichen und die Schwarzwurzeln darin mit je 3 Lorbeerblättern verteilen.
  • Sahne unter Rühren auf 300 ml einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Sahne in den Förmchen verteilen, sodass die Wurzeln ganz knapp bedeckt sind. Mit je 1 El Parmesan bestreuen.
  • Gratins im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 40 Minuten backen.
  • Gratins aus dem Ofen nehmen und kurz ruhen lassen. Dazu passt gebratener Schweinenacken, Kotelett, Steak und kurzgebratener Fisch.
  • Schieben Sie am besten vor dem Backen
ein Blech unter die Gratins – falls etwas überlaufen sollte, wird der Ofenboden nicht schmutzig.