Cocido Madrileño (Madrider Eintopf)

Für dieses deftige Winteressen aus Madrid garen fünf Sorten Fleisch, Kichererbsen und Gemüse zusammen in einem Topf, werden aber nacheinander gegessen.
16
Aus essen & trinken 2/2014
Kommentieren:
Cocido Madrileño (Madrider Eintopf)
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • 300 g getrocknete Kichererbsen
  • 500 g Kalbsbeinscheibe
  • 500 g Suppenfleisch, (vom Rind)
  • 500 g Schweinebauch
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Lorbeerblätter
  • Salz
  • 2 Hähnchenkeulen, (à 250 g)
  • 150 g Serrano-Schinken, (im Stück)
  • 400 g Möhren
  • 400 g festkochende Kartoffeln
  • 0.5 Weißkohl, (ca. 500 g)
  • 400 g Chorizo, (spanische Paprikawurst)
  • 250 g feine kurze Fadennudeln
  • Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 8 El Olivenöl
  • 2 El rosenscharfes Paprikapulver
  • 0.25 Bund Schittlauch

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.
1 Stunde plus Garzeit 2 Stunden plus Einweichzeit über Nacht

Nährwert

Pro Portion 1000 kcal
Kohlenhydrate: 50 g
Eiweiß: 62 g
Fett: 60 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kichererbsen über nacht in reichlich Wasser einweichen.
  • Am nächsten Tag Kalbsbeinscheibe, Suppenfleisch und Schweinebauch heiß abspülen und in einen sehr großen Topf geben. Zwiebeln halbieren und mit Lorbeer in den Topf geben. Mit 3 l kaltem Wasser auffüllen und aufkochen. 1 Stunde bei milder Hitze kochen, dabei immer wieder abschäumen, dann mit Salz würzen.
  • Kichererbsen abgießen und mit Hähnchenkeulen und Schinken in den Topf geben. Weitere 30 Minuten garen. Möhren und Kartoffeln schälen. Kohl in dicke Spalten schneiden. Gemüse und Chorizo in den Topf geben und 30 Minuten garen lassen.
  • Kohl, Kartoffeln und Möhren in eine Schüssel geben, Fleisch in eine zweite Schüssel geben. Gemüse und Fleisch mit je 2 Kellen Fond begießen und mit Alufolie abdecken. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 80 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) bis zum Servieren warm halten.
  • Kichererbsen mit einer Schaumkelle aus dem Fond nehmen. Fond durch ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Sieb in einen Topf gießen und aufkochen. Kichererbsen in einen Topf geben, mit wenig Fond begießen, warm halten. Restlichen Fond aufkochen und die Nudeln darin bissfest garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Knoblauch fein würfeln. Möhren und Kartoffeln in grobe Stücke schneiden. 3 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Knoblauch darin andünsten. Gemüse zugeben, erhitzen, mit Salz und Pfeffer würzen. restliches Öl in einem kleinen Topf erhitzen, Paprikapulver kurz darin anrösten und über das Fleisch gießen. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und über die Suppe streuen. Alles zusammen servieren.
  • Ganz klassisch wird zuerst die Suppe mit den Nudeln serviert, danach das Gemüse und die Kichererbsen und ganz zum Schluss das Fleisch mit Weißbrot. Es ist jedoch keine Schande, alles zusammen zu essen.