VG-Wort Pixel

Kalbsmedaillons auf Sahne-Zucchini

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 30 Minuten Garzeit 12-13 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 595 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 43 g, Fett: 42 g

Zutaten

Für
4
Portionen
250

ml ml Schlagsahne

150

g g Crème fraîche

500

g g Zucchini

50

g g Parmesan

1

Bund Basilikum

Salz

weißer Pfeffer (a. d. Mühle)

1

Knoblauchzehe

1

El El helles Saucenbindemittel

4

Kalbsmedaillons ((ca. 600 g) aus der Mitte des Filets geschnitten)

20

g g Butterschmalz

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Sahne und 100 g Crème fraîche in einem breiten Topf offen 8-10 Minuten cremig einkochen lassen.
  2. Inzwischen die Zucchini waschen, putzen und in dünne gleichmäßige Scheiben schneiden (dicke Zucchini erst längs halbieren). Parmesan fein raspeln. Vom Basilikum die Blätter abzupfen, einige Blätter zum Garnieren beiseite legen und den Rest in nicht zu feine Streifen schneiden.
  3. Die eingekochte Sahne mit Salz, Pfeffer und der gepellten, durchgepreßten Knoblauchzehe würzen. Sahne mit dem Saucenbindemittel aufkochen, bis sie sehr dick ist und beiseite stellen.
  4. Die Kalbsmedaillons von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und im sehr heißen Butterschmalz von jeder Seite 1 Minute scharf anbraten, dann aus der Pfanne nehmen.
  5. Zucchini in der Pfanne bei mittlerer Hitze rundum anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Eingekochte Sahne dazugeben und Basilikumstreifen untermischen. Zucchini auf 4 ofenfeste, flache Förmchen verteilen.
  6. Die Kalbsmedaillons auf die Sahne-Zucchini setzen und den Parmesan darüberstreuen. Die restliche Crème fraîche auf dem Parmesan verteilen.
  7. Die Medaillons im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf der 2. Einschubleiste von oben 10 Minuten überbacken. Dann für 2-3 Minuten mit dem Grill überbräunen.
Tipp Sahne sehr dick einkochen, weil die Zucchini beim Garen viel Saft abgeben und die Sauce sonst zu dünn würde. Parmesan schmilzt beim Überbacken nur dann, wenn er mit Fett gemischt wird. Deshalb etwas Crème fraîche auf den Käse geben. Für 8 Portionen kann man die Zutaten verdoppeln und das Gericht in der Saftpfanne garen. Statt des teuren Kalbsfilets kann man auch Schweinefilet nehmen.