Ziegenkäse-Lachs-Flammkuchen

Ziegenkäse-Lachs-Flammkuchen
Foto: Matthias Haupt
Der Edle: Flammkuchen mit Lachs und Ziegenfrischkäse
Fertig in 55 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 785 kcal, Kohlenhydrate: 88 g, Eiweiß: 29 g, Fett: 33 g

Zutaten

Für
4
Einheiten

Flammkuchenteig

g g Hefe

g g Mehl

ml ml Buttermilch

Salz

El El Olivenöl

Belag

Tl Tl grüne Pfefferkörner (eingelegt)

g g milder Ziegenfrischkäse

g g Crème fraîche

g g Räucherlachs (in Scheiben)

rote Apfel

El El Zitronensaft

Bund Bund Dill

Tl Tl Honig

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Hefe zerbröseln und in 50 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefemischung hineingebenund mit etwas Mehl vom Rand bedecken. Buttermilch, 1 1⁄2 Tl Salz und das Olivenöl auf den Mehlrand geben und alles mit den Knethaken der Küchenmaschine (oder des Handrührers) mindestens 3 Minuten verkneten, bis der Teig glatt und geschmeidig ist. Teig auf der Arbeitsfläche gut durchkneten und zur Kugel formen. In eine Schüssel geben, mit einem feuchten Tuch bedecken und 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Backpapier und Frischhaltefolie in je 4 Stücke in Backblechgröße (40 x 30 cm) schneiden. Aufgegangenen Teig kräftig durchkneten, zur Rolle formen und in4 gleich große Stücke teilen. 1 Teigstück nach dem anderen auf je 1 Backpapier legen. Dann das Backpapier auf ein Stück Teppichstopper legen, damit es nicht wegrutscht. Teigstücke so lange dünn ausrollen, bis sie sich zusammenziehen, dann sind sie schön elastisch. Teig mit Frischhaltefolie abdecken, damit er nicht trocken wird. Diesen Vorgang mit allen Teigstücken 1-2 Mal wiederholen, bis der Teig ca. 2 mm dünn ist. Dann z. B. nach den Rezepten Ziegenkäse-Lachs-Flammkuchen, Speck-Zwiebel-Flammkuchen oder Schoko-Bananen-Flammkuchen weiterverarbeiten.
  3. Den Backofen mit dem Blech auf der untersten Schiene auf 250 Grad (Gas 5, Umluft nicht empfehlenswert) 20 Minuten vorheizen.
  4. Pfeffer abtropfen lassen, fein hacken und mit Ziegenfrischkäse und Crème fraîche verrühren. Lachs in Stücke zupfen und kalt stellen. Äpfel waschen, in sehr dünne Scheiben schneiden (oder hobeln) und sofort mit Zitronensaft mischen. Dillästchen abzupfen und hacken.
  5. Ausgerollte Teigplatten nacheinander mit je 1⁄4 der Pfeffer-Ziegenkäse-Creme bestreichen und mit je 1⁄4 der Apfelscheiben belegen. Nacheinander mit dem Backpapier aufs heiße Blech ziehen, so bekommt der Teig direkt Hitze von unten und wird schön knusprig, und im vorgeheizten Backofen 6-8 Minuten backen. Mit dem Papier aus dem Ofen nehmen, dabei aber das Blech im Ofen lassen. Sofort mit je 1⁄4 des Lachs belegen und mit je 1⁄4 des Dills bestreuen. Mit je 1 Tl Honig beträufelt servieren.
Tipp Toll für Gäste: Zutaten für verschiedene Beläge vorbereiten und die Flammkuchen nach Wunsch ihrer Gäste belegen.

Schritt für Schritt: Ziegenkäse-Lachs-Flammkuchen

Ziegenkäse-Lachs-Flammkuchen
© Matthias Haupt

1. Die Grundzutaten

Ziegenkäse-Lachs-Flammkuchen
© Matthias Haupt

2. Hefe in lauhwarmem Wasser auflösen und in die Mehlmulde gießen.

Ziegenkäse-Lachs-Flammkuchen
© Matthias Haupt

3. Alle Zutaten mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten.

Ziegenkäse-Lachs-Flammkuchen
© Matthias Haupt

4. Teig zur Kugel formen und unter einem feuchten Tuch gehen lassen.

Ziegenkäse-Lachs-Flammkuchen
© Matthias Haupt

5. Aufgegangenen Teig zur Rolle formen und in vier gleich große Stücke schneiden.

Ziegenkäse-Lachs-Flammkuchen
© Matthias Haupt

6. Teig auf Backpapier dünn ausrollen, mit Klarsichfolie bedecken und stapeln.