VG-Wort Pixel

Grünkohl-Steckrübeneintopf

essen & trinken 2/2014
Grünkohl-Steckrübeneintopf
Foto: Thorsten Suedfels
Herrlich, die Grünkohl-Zeit! Das nutzen wir gleich aus und zaubern einen schön deftigen Eintopf. Super zum aufwärmen und schlemmen in größerer Runde.
Fertig in 30 Minuten plus Garzeit ca. 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Winter

Pro Portion

Energie: 222 kcal, Kohlenhydrate: 24 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
6
Portionen
400

g g frischer Grünkohl (geputzt)

Salz

500

g g Steckrübe

150

g g Möhren

60

g g Schalotten

2

rote Chilischoten

2

Stange Stangen Zitronengras

1

Bund Bund Frühlingszwiebeln

2

El El Öl

1

El El Rohrzucker

1

Anisstern

1.5

l l Gemüsefond

80

g g Risoni (italienische reisförmige Nudeln)

200

ml ml Kokosmilch

5

El El Limettensaft

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Grünkohl gründlich waschen und abtropfen lassen. In kochendem Salzwasser 3 Minuten garen, abgießen, abschrecken und in einem Durchschlag abtropfen lassen. Grünkohl mit den Händen leicht ausdrücken und grob schneiden.
  2. Steckrübe schälen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Aus den Scheiben 5 mm breite und ca. 5 cm lange Stücke schneiden (ähnlich wie Pommes frites). Möhren schälen,längs halbieren und schräg in 3-4 mm dünne Stücke schneiden. Schalotten in feine Ringe schneiden. Chili längs einschneiden. Zitronengras mit dem Messerrücken eines großen Küchenmessers leicht faserig klopfen. Das Weiße und Hellgrüne der Frühlingszwiebeln in ca. 5 mm breite Ringe schneiden.
  3. Öl in einem großen Topf erhitzen und die Schalotten darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Zucker, Anis und Grünkohl zugeben und 2 Minuten dünsten. Steckrüben zugeben, mit Fond auffüllen, kurz aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze 25 Minuten garen. Mit Salz würzen. Nach 10 Minuten Möhren, Chili, Zitronengras und Nudeln zugeben. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Kokosmilch und Frühlingszwiebeln zugeben. Mit Limettensaft abschmecken. Im Topf oder in tiefen Tellern servieren.