VG-Wort Pixel

Grüner Frühlings-Risotto

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Ende Februar sprießen die ersten Bärlauch Blättchen aus dem Waldboden. Dadurch angeregt habe ich mir dieses frische Risotto Rezept ausgedacht.
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
2
Portionen

g g Risotto-Reis (Arborio, Carnaroli oder Vialone Nano)

Stange Stangen Lauch

Stück Stück Frühlingszwiebeln

Stück Stück Zwiebeln (klein)

Zehe Zehen Knoblauch

Stück Stück Zucchini (mittelgroß)

Hand voll Hände voll Bärlauch

ml ml Brühe

Tl Tl Salz (am Besten Fleur de Sel, bei Kochsalz vorsichtig dosieren)

Scheibe Scheiben Zucchini

Stück Stück Garnelen (küchenfertig)

Öl (zum Marinieren)

Salz

Pfeffer

El El Olivenöl

ml ml trockener Weißwein

g g Parmesan (fein gerieben)

Bund Bund Schnittlauch (zum Garnieren)

Blatt Blätter Bärlauch (zum Garnieren)

Chilipulver (z.B. Piment d`Espelette)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° C vorheizen. Risottoreis mit kaltem Wasser waschen, abtropfen lassen. Gemüse putzen, waschen. Den Lauch halbieren, in feine Streifen schneiden. Die Frühlingzwiebeln längs aufschneiden und anschließend in 2 cm lange Streifen schneiden. Die Zwiebel fein würfeln. Knoblauch schälen und Presse bereit legen. Die Zucchini halbieren und mit einem Löffel das Mark ausschaben, jede Seite nochmals halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Den Bärlauch erst in Streifen dann klein schneiden.
  2. Brühe in einem Topf erhitzen. Salz zugeben.
  3. Weitere sechs Scheiben Zucchini halbieren. Garnelen und halbierte Zucchinischeiben mit Öl, Salz und Pfeffer marinieren und auf einer ofenfesten Pfanne verteilen.
  4. Olivenöl in einem weiteren Topf erhitzen. Lauch, Frühlingszwieben, Zwieben und Knoblauch darin andünsten. Risottoreis hinzugeben und ca. 1 Minute mitschwitzen lassen. Mit Weißwein ablöschen.
  5. Herd auf mittlere Stufe schalten. Sobald der Reis den Wein fast aufgesogen hat, kellenweise die Brühe zugeben. Immer nur soviel, dass der Reis bedeckt ist und anschließend wieder aufsaugen lassen. Es soll eine sämige Sauce entstehen. Diesen Vorgang ca. 10 Minuten wiederholen. Die geschnittenen Zucchinischeiben hinzugeben.
  6. Die Garnelen mit Zucchini in den Ofen stellen und ca. 10 Minuten backen.
  7. In der Zeit Risotto weitere 5 Minuten, wie oben beschrieben zubereiten. Den klein geschnittenen Bärlauch hinzugeben, weiterhin Brühe angießen. Nach 5 Minuten (insgesamt nun 20 Minuten) sollte das Risotto bißfest sein. Herd auf geringe Stufe schalten.
  8. Garnelenpfanne aus dem Ofen nehmen. Teller bereitstellen.
  9. Herdplatte mit dem Risottotopf nochmals höher schalten und den Parmesan unterheben. Gegebenfalls nochmals Brühe zugeben und 1 Minute schmelzen lassen.
  10. Risotto auf die Teller verteilen. Mit Garnelen, Zucchinischeiben, Schnittlauch, grob geschnittenen Bärlauchblättern und Chilipulver garnieren. Sofort servieren.
Tipp Gute Vorbereitung der Zutaten ist beim Risotto das A und O, sonst verkocht es und man bekommt Reisbrei.