Griessknödel mit Nougatfüllung

Griessknödel mit Nougatfüllung
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 50 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 622 kcal, Kohlenhydrate: 72 g, Eiweiß: 13 g, Fett: 30 g

Zutaten

Für
6
Portionen

ml ml Milch

g g Butter

Salz

El El Zucker

g g Hartweizengrieß

Eier (Kl. M)

Eigelb (Kl. M)

g g Haselnussnougat

El El Speisestärke

g g Löffelbiskuits

Tl Tl Zimt (gemahlen)

Dose Dosen Aprikosenhälften (420 g)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Milch, 100 g Butter und 1 Prise Salz in einem Topf unter Rühren aufkochen. Zucker und Grieß einrühren und die Masse unter Rühren mit einem Kochlöffel so lange vorgaren, bis ein Kloß entsteht und sich am Topfboden eine weiße Schicht bildet.
  2. Grießmasse in einer Schüssel kurz abkühlen lassen, dann nacheinander Eier und Eigelbe unterrühren. Masse direkt mit Klarsichtfolie bedecken und mind. 5 Std. kalt stellen.
  3. Einen weiten Topf mit Wasser aufkochen. Nougat in 12 Stücke schneiden. Die Hände mit etwas Stärke bepudern, Grießmasse zu einer Rolle formen und in 12 Portionen teilen. Mit je 1 Stück Nougat füllen und zu Knödeln formen. Das Wasser salzen und die Hitze reduzieren. Knödel darin bei milder Hitze ca. 15 Min. gar ziehen lassen.
  4. Löffelbiskuits grob zerbröseln, in einer Pfanne mit 20 g Butter rösten und mit Zimt würzen. Aprikosen zusammen mit dem Sud fein pürieren. Knödel aus dem Wasser heben, in den Bröseln wälzen und mit der Aprikosensauce servieren.
Tipp Probieren Sie die Grießknödel doch auch mal mit Vanillesauce oder Himbeerpüree aus TK-Himbeeren – mit etwas Puderzucker gesüßt superlecker. Verstecken Sie ruhig mal unterschiedliche Pralinen in den Grießknödeln und überraschen Sie damit Ihre Gäste.

Schritt für Schritt: Griessknödel mit Nougatfüllung

Griessknödel mit Nougatfüllung
© Matthias Haupt

1. Den Grieß streue ich in die heiße Milch und rühre ihn mit dem Schneebesen unter.

Griessknödel mit Nougatfüllung
© Matthias Haupt

2. Der Grießbrei wird "abgebrannt", dabei rühre ich kräftig, damit er nicht anbrennt.

Griessknödel mit Nougatfüllung
© Matthias Haupt

3. Beim "Abbrennen" (vorgaren) bildet sich ein Kloß und eine helle Schicht am Topfboden.

Griessknödel mit Nougatfüllung
© Matthias Haupt

4. Eier nacheinander dazugeben, jeweils kräftig unterrühren.

Griessknödel mit Nougatfüllung
© Matthias Haupt

5. Mit einer Teigkarte lässt sich die Rolle am besten portionieren.

Griessknödel mit Nougatfüllung
© Matthias Haupt

6. Nougat in die Mitte setzen und nach und nach mit Teig umhüllen.

Griessknödel mit Nougatfüllung
© Matthias Haupt

7. Dann drücke ich den Teig sanft zusammen und forme ihn zu einer Kugel.

Griessknödel mit Nougatfüllung
© Matthias Haupt

8. Das Wasser darf nicht sprudelnd kochen, sondern nur leicht simmern.

Griessknödel mit Nougatfüllung
© Matthias Haupt

9. Die feuchten Knödel durch Bewegen der Pfanne rundherum in den Bröseln wälzen.


Mehr Rezepte