Yakitori - ohne Spieße

Mit viel Gemüse und köstlicher Asia Sauce
0
Von KarlToffel
Kommentieren:
Yakitori - ohne Spieße
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 3 Portionen
  • 6 Zehen Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • 500 g Hähnchen- oder Putenbrustfilet,
  • Salz, Pfeffer
  • Erdnuss/Sesamöl
  • 20 g Ingwer
  • 6 El Mirin, oder 1/2 El Honig oder 1 Schuss Weißwein
  • 3 El Zucker, nach Geschmack bis zu 6 El
  • 8 El Sake
  • 7 El Sojasauce, dunkel
  • 3 El Erdnuss/Sesamöl
  • 3 Karotten
  • 0.5 Apfel
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Zucchini
  • 1 Beutel chin. Eiernudeln
  • 0.5 Beutel Erdnüsse, geröstet, gesalzen und gehackt
Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Knoblauch und eine kleine Zwiebel in kleine Stückchen schneiden. Hähnchen waschen, trocknen und in Würfel schneiden. Fleisch salzen und pfeffern und mit den Zwiebeln und der Hälfte des Knoblauchs in Sesam-/Erdnuss-Öl einlegen.
  • Ingwer klein schneiden und mit dem Rest des Knoblauchs, Mirin (bzw. Honig oder einen Schuss Weißwein), Zucker, Sake, Sojasauce, Öl und einem Schuss Wasser in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab kräftig pürieren, bis keine Stückchen mehr übrig sind.
  • Danach die Hälfte der Sauce mit dem bereits eingelegten Hähnchenfleisch vermischen und mindestens 20 Minuten marinieren.
  • Die restlichen Zutaten (Karotten, Apfel, Frühlingszwiebeln, Zucchini) in kleine Stückchen schneiden und die Erdnüsse zermalmen.
  • Getrennt voneinander in zwei Pfannen Fleisch und das Gemüse (Karotten, Frühlingszwiebeln, Zucchini) anbraten. Beides braucht etwa 10 Minuten. Nach 2 Minuten (je nach Reisnudeln) kochendes Wasser aufsetzen. Sobald das Wasser kocht die Nudeln ins Wasser geben und den Rest der Sauce zum Gemüse geben.
  • Kurz vor Ende die Pfannen mischen und den Apfel dazu geben. Die Erdnüsse können entweder kalt dazugegeben oder mit angebraten werden.
nach oben