Brunnenkresse-Gnocchi

Diese Teigkissen haben’s in sich: Die Kressenote steckt im Inneren – und im darübergeblätterten Salat. Flankiert von würzigen Kräuterseitlingen und buttrigem Walnussgeknusper ein Vergnügen!
8
Aus essen & trinken 3/2014
Kommentieren:
Brunnenkresse-Gnocchi
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • Gnocchi
  • 1 kg mehligkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 1 Bund Brunnenkresse, (ca. 450 g)
  • 2 Eier, (Kl. M)
  • 300 g Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • Muskat
  • Pilz
  • 400 g Kräuterseitlinge
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 El Olivenöl
  • 4 Stiele Thymian
  • grobes Meersalz
  • Pfeffer
  • Walnussbutter
  • 80 g Walnusskerne
  • 100 g Butter
  • grobes Meersalz
  • Pfeffer
  • Muskat

Zeit

Arbeitszeit: 90 Min.
plus Garzeit 1 Stunde

Nährwert

Pro Portion 592 kcal
Kohlenhydrate: 55 g
Eiweiß: 15 g
Fett: 34 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kartoffeln waschen, ungeschält in kochendem Salzwasser 25 Minuten garen und abgießen. Auf ein Backblech legen, mehrfach mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 120 Grad (Gas 1, Umluft 100 Grad) 30 Minuten trocknen.
  • Brunnenkresse verlesen, Blätter von den Stielen zupfen, gründlich waschen, trocken schleudern und auf einem Küchentuch sorgfältig trocken tupfen. 100 g Brunnenkresse sehr fein hacken. Heiße Kartoffeln pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. Eier, gehackte Brunnenkresse und 250 g Mehl zugeben, mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mit den Knethaken des Handrührers auf langsamer Stufe nur so lange verkneten, bis sich alle Zutaten verbunden haben (restliches Mehl nur zugeben, falls der Teig zu feucht und klebrig ist).
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 2 cm hohen Block formen und mit einer Teigkarte in ca. 2 cm breite Streifen teilen. Streifen zu Rollen formen, in 2 cm breite Stücke teilen. Gnocchi in reichlich kochendem Salzwasser in 4-5 Portionen kurz aufkochen, dann bei milder Hitze je 6-8 Minuten garen. Mit einer Schaumkelle herausheben und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
  • Kräuterseitlinge putzen und in dünne Scheiben schneiden. Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Pilze im heißen Öl braun anbraten. Schalotten, Knoblauch und Thymian zugeben und 2 Minuten weiterbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Walnusskerne grob hacken. Butter zerlassen, Walnüsse darin anrösten. Gnocchi zugeben und 3-4 Minuten in der Walnussbutter leicht anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mit den Pilzen anrichten und mit der restlichen Brunnenkresse bestreut servieren.
  • Gegarte Gnocchi lassen sich gut aufbewahren und am nächsten Tag frisch braten.
nach oben