Spicy Hähnchenkeule mit Curry-Kartoffelpüree

Die aromatische Knusperhülle ist mit Kreuzkümmel und Senfsaat verfeinert.
4
Aus essen & trinken 3/2014
Kommentieren:
Spicy Hähnchenkeule mit Curry-Kartoffelpüree
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Hähnchenkeule
  • 1 Tl Kreuzkümmelsaat
  • 1 Tl Koriandersaat
  • 1 Tl Knoblauchzehen
  • 1 Bio-Limette
  • 4 Hähnchenkeulen, (ohne Haut und Knochen)
  • 6 Scheiben Toastbrot
  • 2 Eier, (Kl. M)
  • 4 El Mehl
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 100 g Butterschmalz
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Bohnen
  • 600 g TK-Dicke-Bohnenkerne
  • Salz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 El Olivenöl
  • Pfeffer
  • Püree
  • 800 g fest kochende Kartoffeln
  • Salz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Chilischoten
  • 2 El Olivenöl
  • 1 Tl Senfsaat, (gemahlen)
  • 1 Tl Fenchelsaat, (gemahlen)
  • 1 Tl Kreuzkümmelsaat, (gemahlen)
  • 200 ml Milch
  • 60 ml Schlagsahne
  • 50 g Butter
  • 1 El Garam Masala, (Gewürzmischung; Asia-Laden)
  • 10 Curryblätter, (Asia-Laden)
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.
plus Marinierzeit 30 Minuten

Nährwert

Pro Portion 1054 kcal
Kohlenhydrate: 69 g
Eiweiß: 61 g
Fett: 57 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Hähnchen Kreuzkümmel und Koriander in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie stark duften. Knoblauch vierteln, mit Kreuzkümmel und Koriander im Mörser fein zerkleinern. Limette heiß waschen, trockentupfen, Schale fein abreiben, Saft auspressen. Saft und Schale zur Gewürzmischung geben. Hähnchenkeulen quer halbieren und in einer Schüssel mit der Gewürzmischung gut vermengen. Fleisch 30 Minuten marinieren.
  • Inzwischen das Brot in einer Küchenmaschine grob zerkleinern. Brösel in einen tiefen Teller geben. Eier in einem tiefen Teller verquirlen, Mehl auf einen Teller geben, mit Salz und Pfeffer mischen. Für die Bohnen: Bohnen in Salzwasser 3 Minuten blanchieren, abgießen und kalt abspülen. Bohnen aus den Häuten drücken.
  • Für das Püree: Kartoffeln schälen und in Salzwasser 20 Minuten weich kochen. Knoblauch und Chili grob hacken (wer es nicht
so scharf mag, entfernt die Kerne). Öl in einem Topf erhitzen, Senf, Fenchel und Kreuzkümmel darin bei mittlerer Hitze kurz anrösten. Knoblauch und Chili zugeben, 30 Sekunden mitbraten. Milch, Sahne, Butter, Garam masala und Curryblätter zugeben. Kartoffeln abgießen, ausdämpfen lassen. Currymilch nach und nach über die Kartoffeln geben und zu einem cremigen Püree verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Warm stellen.
  • Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und im Mehl, dann im Ei, dann in den Bröseln wenden. Butterschmalz in einer ofenfesten Pfanne erhitzen, Fleisch darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten auf jeder Seite goldbraun braten. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 10 Minuten zu Ende garen. Zitrone in Spalten schneiden.
  • Für die Bohnen Knoblauch in dünne Scheiben schneiden, Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch darin bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten, Bohnen zugeben, weitere 2 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hähnchen mit Püree, Knoblauchbohnen, Zitronenspalten und Schnittlauch anrichten.
nach oben