VG-Wort Pixel

Pappardelle mit Salbei-Hähnchen

essen & trinken 3/2014
Pappardelle mit Salbei-Hähnchen
Foto: Thorsten Suedfels
Brust und Leber kombiniert mit Salbeiund Pasta - grandios.
Fertig in 30 Minuten plus Garzeit ca. 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 718 kcal, Kohlenhydrate: 62 g, Eiweiß: 47 g, Fett: 30 g

Zutaten

Für
6
Portionen
3

Hähnchenbrüste ohne Haut (à ca. 200 g)

300

g g Hähnchenleber

2

Zwiebeln

1

rote Zwiebel

4

Knoblauchzehen

60

g g Walnusskerne

3

Stiel Stiele Salbei

500

g g Pappardelle

3

El El Butter

3

El El Olivenöl

Meersalz

Pfeffer

125

g g Crème double

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Hähnchenbrüste in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Leber putzen und halbieren, Zwiebeln und Knoblauch in grobe Scheiben schneiden. Walnüsse grob hacken. Salbeiblätter abzupfen. Pappardelle in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen.
  2. Inzwischen Butter und Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten anbraten. Temperatur erhöhen, Hähnchenbrustwürfel zugeben und bei starker Hitze weitere 4 Minuten goldbraun braten. Fleisch und Zwiebeln aus der Pfanne nehmen, das Öl in der Pfanne lassen. Pfanne wieder auf den Herd stellen, die Hähnchenleber darin bei starker Hitze ca. 2 Minuten rundum scharf anbraten. Temperatur reduzieren, Hähnchenwürfel, Zwiebelmischung, Walnüsse und Salbei zur Leber geben und bei milder Hitze 2-3 mal durchschwenken, mit Salz und Pfeffer würzen. Hähnchen und Pappardelle anrichten und mit der Crème double servieren.