VG-Wort Pixel

Hähnchenbrust mit Riesengarnele und Risotto

essen & trinken 3/2014
Hähnchenbrust mit Riesengarnele und Risotto
Foto: Thorsten Suedfels
Rosmarin und Zitrone wecken Erinnerungen an Italien. Dazu: cremiger Risotto und raffinierter Pesto mit Basilikum und Radicchio.
Fertig in 30 Minuten plus Garzeit ca. 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Alkohol, Schalen- und Krustentiere, Raffiniert, Hauptspeise, Braten, Kochen, Geflügel, Gemüse, Käseprodukte, Kräuter, Meeresfrüchte, Milch + Milchprodukte, Reis

Pro Portion

Energie: 868 kcal, Kohlenhydrate: 46 g, Eiweiß: 71 g, Fett: 42 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Pesto

400

g g Radicchio

60

g g Pinienkerne

6

Stiel Stiele Basilikum

50

g g italienischer Hartkäse (z. B. Grana Padano)

50

ml ml Olivenöl

2

El El Zitronensaft

Salz, Pfeffer

Risotto

2

Schalotten

40

g g italienischer Hartkäse (z. B. Grana Padano)

1

l l Geflügelfond

60

g g Butter

200

g g Risotto-Reis (z. B.Carnaroli)

125

ml ml Weißwein

Salz, Pfeffer

Hähnchen

2

Zwiebeln

4

Knoblauchzehen

0.5

Bio-Zitrone

3

El El Olivenöl

4

Hähnchenbrüste ohne Haut (à ca. 180 g)

8

Riesengarnelen mit Schale (ohne Kopf)

1

Zweig Zweige Rosmarin

2

rote Chilischoten

Salz, Pfeffer

4

Stiel Stiele Kerbel

2

Stiel Stiele Basilikum

Zubereitung

  1. Für den Pesto Radicchio klein schneiden. In kochendem Wasser 3 Minuten blanchieren, abgießen und abschrecken, gut ausdrücken. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Basilikumblätter abzupfen. Käse fein reiben. Radicchio, Pinienkerne und Basilikum fein hacken und mischen. Käse, Olivenöl und Zitronensaft unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseitestellen.
  2. Für den Risotto Schalotten fein würfeln, Käse fein reiben. Fond aufkochen. 30 g Butter in einem Topf zerlassen, Schalotten darin 2 Minuten dünsten. Reis zugeben und 30 Sekunden unter ständigem Rühren mitdünsten. Mit Wein ablöschen und bei starker Hitze stark einkochen lassen. Mit so viel heißem Fond aufgießen, dass der Reis knapp bedeckt ist. Risotto unter ständigem Rühren ca. 18 Minuten garen. Dabei nach und nach den restlichen heißen Fond zugießen. Restliche Butter und Parmesan unter den Risotto rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.
  3. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln, Zitrone in dünne Spalten schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Hähnchenbrüste, Zwiebeln und Knoblauch darin 6 Minuten anbraten, dabei das Fleisch mehrmals wenden. Garnelen, Zitrone, Rosmarin und Chili zugeben und weitere 3 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen, vom Herd nehmen und 1 Minute ruhen lassen.
  4. Kerbel- und Basilikumblätter von den Stielen zupfen. Risotto mit Hähnchen und etwas Pesto anrichten. Mit Kerbel und Basilikumblättern garnieren. Restlichen Pesto dazu servieren.
Tipp Der Pesto lässt sich gut vorbereiten und schmeckt sogar fast noch besser, wenn sie ihn einen Tag vorher zubereiten. luftdicht verschlossen ist er einige Tage haltbar. falls sie gar nicht genug von der Würzsauce bekommen: Der Pesto lässt sich auch prima einfrieren.