VG-Wort Pixel

Hähnchen-Saté

essen & trinken 3/2014
Hähnchen-Saté
Foto: Thorsten Suedfels
Eine Marinade aus Honig, Chili und Zimt gibt dem Fleisch eine willkommene Würze. Kohlrabi-Birnen-Salat begleitet die Spießgesellen.
Fertig in 50 Minuten plus Marinierzeit 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 482 kcal, Kohlenhydrate: 27 g, Eiweiß: 42 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Hähnchenoberkeulen (entbeint)

g g Ingwer (frisch)

Knoblauchzehen

rote Chilischote

Sternanis

Zimtstangen (klein)

Gewürznelken

Tl Tl Koriandersaat

El El Hoisin-Sauce

El El Honig

El El Sojasauce

El El Sherry

El El Olivenöl

El El Zucker

Wacholderbeeren

ml ml Apfelsaft

Birnen (fest)

Kohlrabi (250–300 g)

Außerdem

Stiel Stiele Basilikum (zum Garnieren)

Stiel Stiele Koriandergrün (zum Garnieren)

Daikon-Kresse (zum Garnieren)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Hähnchenkeulen in eine Schale geben. Ingwer mit Knoblauch und Chili fein hacken. Sternanis, 1 Zimtstange, 3 Nelken und Koriandersaat in einen Mörser geben und grob zerstoßen. Hoisin-Sauce, Honig, Sojasauce, Sherry, Olivenöl und Zucker mit Ingwer, Knoblauch, Chili und den zerstoßenen Gewürzen zu den Hähnchen geben und gut vermengen. Hähnchen 2 Stunden marinieren. Holzspieße in Wasser einlegen.
  2. Wacholder leicht andrücken, mit Apfelsaft, restlichen Nelken und restlichem Zimt in einen Topf geben. Birnen achteln, entkernen und im Saft aufkochen. 3 Minuten kochen, Topf vom Herd nehmen.
  3. Keulen aus der Marinade nehmen, halbieren und je 2 Hälften auf einen Spieß stecken. Spieße auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) 15 Minuten garen. Nach der Hälfte der Garzeit die Spieße wenden.
  4. Inzwischen Kohlrabi schälen und in 1cm große Würfel schneiden. Birnen im Saft erwärmen. Warme Birnenspalten mit etwas Saft und Kohlrabi auf einer Platte anrichten, Spieße aus dem Backofen nehmen, auf den Salat geben, nach Belieben mit Basilikum, Koriander und Daikon-Kresse garniert sofort servieren.