Temaki mit Rotbarsch

Wie Eis in einer Waffel steckt die Füllung im Nori-Blatt. Toll für Anfänger.
3
Aus essen & trinken 3/2014
Kommentieren:
Temaki mit Rotbarsch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Einheiten
  • 160 g Rotbarschfilets
  • Salz, Pfeffer
  • 6 Shiitake-Pilze
  • 3 El Öl
  • 2 El Mirin
  • 40 g Rettich
  • 1 Beet Shiso-Kresse
  • 0.5 Tl Wasabi-Paste
  • 160 g gekochter Sushi-Reis, (siehe Rezept: Sushi-Reis)
  • 2 Nori-Blätter

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Einheit 144 kcal
Kohlenhydrate: 15 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 5 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Rotbarsch mit Salz und Pfeffer würzen. Pilze halbieren. 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Rotbarsch darin bei mittlerer Hitze 1 Minute braten, sodass der Fisch knapp gar ist. Aus der Pfanne nehmen, restliches Öl in die Pfanne geben, Shiitake-Pilze darin 1 Minute anbraten und mit Mirin ablöschen. Rettich in feine Streifen schneiden, Shiso-Kresse vom Beet schneiden.
  • Fisch in mundgerechte Stücke schneiden und dünn mit Wasabi bestreichen. Reis in 4 Portionen teilen, Nori-Blätter quer halbieren. 1⁄4 des Rotbarschs mit 1 Portion Reis und 1⁄4 des Rettichs in ein Nori-Blatt wickeln und zu einer Tüte aufrollen. Aus den restlichen Zutaten 3 weitere Tüten formen.
  • Temaki mit Kresse und Shiitake-Pilzen anrichten.