VG-Wort Pixel

Maki mit Chili-Knoblauch-Garnele

essen & trinken 3/2014
Maki mit Chili-Knoblauch-Garnele
Foto: Thorsten Suedfels
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 406 kcal, Kohlenhydrate: 35 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
4
Einheiten
3

El El Erdnussöl (ersatzweise Olivenöl)

12

Garnelen (ohne Kopf und Schale, entdarmt)

2

Knoblauchzehen

2

rote Chilischoten

Saft von 1/2 Zitrone

1

kleine Avocado

20

g g Baby-Blattspinat

4

Nori-Blatt

480

g g gekochter Sushi-Reis (siehe Rezept: Sushi-Reis)

Sushi-Ingwer (siehe Rezept: Sushi-Ingwer)

4

Tl Tl Wasabi-Mayonnaise (siehe Rezept: Wasabi-Mayonnaise)

Zubereitung

  1. Öl in einer Pfanne erhitzen, Garnelen mit Knoblauch und Chili darin 2-3 Minuten braten. Mit Zitronensaft beträufeln, etwas abkühlen lassen und die Garnelen halbieren. Avocado halbieren, Kern entfernen, Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen und in 12 Spalten schneiden. Spinat waschen und abtropfen lassen.
  2. 1 Nori-Blatt auf die Sushi-Matte legen. Reis in 4 Portionen teilen, 1 Portion mit feuchten Händen auf dem unteren Drittel des Blatts verteilen. 6 Garnelen-, 3 Avocadostücke und 1⁄4 des Spinats längs auf das untere Reisdrittel legen. Mithilfe der Sushi-Matte fest aufrollen. Aus den restlichen Zutaten 3 weitere Rollen herstellen. Rollen in je 8 Stücke schneiden. Mit Ingwer und Mayonnaise servieren.