Kaninchen-Moussaka

Auberginen sind Pflicht, Kaninchen die Kür in diesem opulenten griechischen Klassiker. Der fruchtig-frische Melonensalat dazu - ebenfalls ’ne Wucht.
6
Aus essen & trinken 3/2014
Kommentieren:
Kaninchen-Moussaka
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • Fleischsauce
  • 600 g Kaninchenkeulen
  • 2 Zwiebeln, (ca. 100 g)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 Stiele glatte Petersilie
  • 3 Stiele Thymian
  • 1 rote Chilischote
  • 4 El Olivenöl
  • 40 g Rosinen
  • 1.5 El Tomatenmark
  • 1 gestr. El Zimtpulver
  • Salz, Pfeffer
  • Aubergine
  • 3 Auberginen, (ca. 800 g)
  • Meersalz
  • 700 ml Öl zum Frittieren
  • 120 g Ziegengouda
  • Béchamel
  • 40 g Butter
  • 3 Tl Mehl
  • 250 ml Milch
  • 200 ml Schlagsahne
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Eigelb, (Kl. M)
  • Salat
  • 800 g Honigmelone
  • 3 Stiele glatte Petersilie
  • 1 El Honig
  • 3 El Limettensaft
  • 2 El Olivenöl
  • 2 Tl Pulbiber, (türkischer Laden; ersatzweise Chiliflocken)

Zeit

Arbeitszeit: 80 Min.
plus Garzeit 30 Minuten

Nährwert

Pro Portion 780 kcal
Kohlenhydrate: 28 g
Eiweiß: 39 g
Fett: 55 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Fleischsauce Kaninchenkeulen auslösen, Fleisch entlang den Knochen abschneiden, Fett, Sehnen und Knorpel entfernen. Kaninchenfleisch in ca. 1 cm kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Petersilien- und Thymianblätter abzupfen und grob schneiden, Chili längs halbieren, entkernen und fein würfeln.
  • Fleisch, Zwiebeln, Knoblauch und Chili in 2 Portionen mit je 2 El Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer bis starker Hitze 5-8 Minuten goldbraun braten. Rosinen und Tomatenmark zugeben, alles gut mischen und 1 Minute weiterbraten. Kräuter, Zimt und 200 ml Wasser zugeben, aufkochen und 1 Minute bei milder Hitze kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Für die Auberginen die Auberginen quer in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, auf eine Platte geben, kräftig mit Salz würzen, 15 Minuten ziehen lassen und mit Küchenpapier abtupfen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Auberginen darin portionsweise goldbraun frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Für die Béchamel Butter bei milder Hitze in einem Topf zerlassen. Mehl hineinsieben und unterrühren. Unter ständigem Rühren mit Milch und Sahne auffüllen. Bei milder Hitze 20–25 Minuten leicht kochen lassen, dabei öfter umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eigelbe unterrühren.
  • 2-3 El der Béchamel auf dem Boden einer Auflaufform 
(ca. 25 x 20 cm) verteilen. Auberginen und Hackfleischsauce abwechselnd in der Form übereinanderschichten. Letzte Schicht mit Béchamel bedecken und Ziegengouda darüberreiben. Auflauf im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) in ca. 30 Minuten goldbraun backen.
  • Für den Salat Melone schälen, entkernen und fein würfeln. Petersilienblätter abzupfen und grob schneiden. Melone und Petersilie mit Honig, Limettensaft, Olivenöl und Pul biber mischen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Salat mit der Moussaka servieren.
nach oben