Birnenkompott mit Senf und Zwiebeln

0
Aus essen & trinken 3/2014
Kommentieren:
Birnenkompott mit Senf und Zwiebeln
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 El Senfkörner
  • 200 g weiße Zwiebeln
  • 2 kleine rote Pfefferschoten
  • 2 Birnen, (à ca. 200 g)
  • 400 ml Birnensaft
  • 80 ml Weißweinessig
  • Salz, Pfeffer
  • 1 El Senfpulver
  • 120 g Gelierzucker, (3:1)

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Portion 239 kcal
Kohlenhydrate: 56 g
Eiweiß: 2 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Senfkörner in einer Pfanne bei starker Hitze rösten, bis sie zu springen beginnen. Beiseitegestellt abkühlen lassen, dann im Mörser leicht andrücken. Zwiebeln halbieren und in je 4-6 Spalten schneiden. Peperoni längs halbieren, entkernen und klein schneiden. Birnen putzen, schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen.
  • Senfkörner mit Birnensaft, 100 ml Wasser, Essig, Salz, Pfeffer und Senfpulver in einen topf geben und aufkochen. Zwiebeln und Peperoni zugeben und offen bei mittlerer Hitze 5 Minuten kochen. Birnen zugeben und 8-10 Minuten garen. Gelierzucker vorsichtig unterrühren, aufkochen und 3 Minuten bei milder Hitze kochen lassen. Birnen in 2 sterile fest verschließbare Gläser (à 500 ml Inhalt) füllen und abkühlen lassen, dann kühl stellen. Dazu passt „Zermatter Bergführerbrot“ (im Internet erhältlich).
  • Das Kompott am besten 1-2 Tage im Kühlschrank ziehen lassen, sodass die Gewürze sich besser entfalten und die Birnen mehr Aroma speichern können. Und: Mischen Sie den Gelierzucker vor Gebrauch in der Packung einmal sorgfältig durch, damit sich Zucker und Geliermittel gleichmäßig verteilen.